+
Malt Cedric Hüsken am Samstagabend die richtige Taktik auf die Tafel? Der Löwen-Trainer hat vor dem Gastspiel bei der BG Dorsten großen Respekt.

Basketball - 1. Regionalliga

Das "kleine Derby" ist ein echtes Top-Spiel

HERTEN - Das Duell des vierten Spieltags in der Regionalliga West findet bei der BG Dorsten statt. Der Tabellenvierte empfängt Spitzenreiter Hertener Löwen. Das Regionalliga-Duell mit Citybasket ist für Cedric Hüsken stets das „große Derby“, die Begegnung mit der BG Dorsten nennt der Trainer der Hertener Löwen das „kleine“.

Aber ob nun groß oder klein: Nach dem Hertener Gastspiel in Recklinghausen folgt an diesem Samstag die kurze Reise in die Dorstener Juliusstraße.

Auswärts wird der Mitfavorit auf den Aufstieg früh auf die Probe gestellt. „Das ist für den Auftakt ein richtig schweres Programm. Wenn wir daraus unbeschadet hervorgehen würden, wäre schon viel gewonnen“, sagt Trainer Hüsken.

Die Aufgabe in Recklinghausen haben die Löwen erst im Schlussspurt gelöst, die beim Tabellenvierten Dorsten wird wohl nicht leichter. Der ehemalige Löwen-Spieler Franjo Lukenda hat eine Mannschaft geformt, die als Team funktioniert, rasant nach vorn spielt und starke Einzelkönner in den Reihen hat. Allen voran: Michael Nwabuzor und Nderim Pelaj.

Im Ranking der besten Schützen der Regionalliga West liegt das Duo nach dem dritten Spieltag auf den Plätzen eins und vier.

Während Pelaj (22 Punkte im Schnitt) seit Jahren eine feste Basketball-Größe in der Region ist, hat Trainer Hüsken US-Importspieler Nwabuzor (26,7 Punkte) leibhaftig noch nicht gesehen: „Bisher kenne ich ihn nur aus Videos.“

Das langt, um seine Mannschaft vor dem 22-Jährigen zu warnen: „Wir müssen verhindern, dass er immer wieder zum Korb zieht, und dürfen nicht so viele Würfe von außen zulassen“, sagt Hüsken, der voraussichtlich noch einmal auf den angeschlagenen Mathias Perl verzichten muss. „Auf den großen Positionen sehe ich uns im Vorteil.“

Hüskens Gegenüber Franjo Lukenda verspricht seinem Ex-Verein „hohes Tempo, Intensität und Leidenschaft von der ersten bis zur letzten Minute. Treten wir so auf, wie wir es können, muss man uns auch erst mal schlagen“.

BG Dorsten - Hertener Löwen, Sa., 13. Oktober, 19.30 Uhr - Kia Baumann Arena, Juliusstraße

Dorstens Trainer freut sich auf die Begegnung mit dem Mitfavoriten auf den Aufstieg: „Dass wir am vierten Spieltag ein Topspiel in der Kia Baumann Arena haben, hätten nicht viele erwartet.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Schwerer Unfall in Herten, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall in Herten, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung

Kommentare