+
David Sawatzki und die Spvgg. Erkenschwick stehen im Halbfinale des Cranger-Kirmes-Cups. 

Cranger-Kirmes-Cup in Herne

Die Halbfinalteilnehmer stehen fest - dicker Brocken für die Spvgg. Erkenschwick 

  • schließen

Jetzt ist das Halbfinale beim Cranger-Kirmes-Cup in Herne komplett. Fußball-Westfalenligist Spvgg. Erkenschwick ist dabei, hat aber einen echten Brocken vor der Brust.   

Der Halbfinalgegner der Spvgg. Erkenschwick beim 20. Cranger-Kirmes-Cup steht fest: Der Westfalenligist trifft am Donnerstag um 17.45 Uhr im Stadion am Schloss Strünkede auf Oberligist Westfalia Herne. Die Mannschaft von Trainer Christian Knappmann hatte sich am Abend durch einen 4:2-Erfolg gegen Landesliga-Aufsteiger SV Wanne 11 als Gruppenzweiter für die Vorschlussrunde qualifiziert. 

Doppelpack von Michael Smykacz

Michael Smykacz (9., 30.), Bilal Abdallah (12.) und Maurice Temme (30.) brachten Herne mit 4:0 in Führung. Omar Keito (41. und 77., Foulelfmeter) verkürzte für Wanne 11. Sieger der Gruppe B wurde der DSC Wanne-Eickel. 

DSC Wanne-Eickel klarer Favorit

Der Westfalenligist gewann gegen Ausrichter SV Sodingen mit locker und leicht mit 7:2. Bereits zur Pause führte die Mannschaft von Trainer Sebastian Westerhoff mit 5:0. Im Halbfinale trifft der DSC Wanne-Eickel als klarer Favorit auf den Bezirksligisten FC Altenbochum (Donnerstag, 19.30 Uhr).

So zog die Spvgg. Erkenschwick ins Halbfinale ein. 

Am Wochenende hatte der Westfalenligist noch zweiNeuzugänge präsentiert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fällt die alte Eiche in Habinghorst noch vor dem Stichtag 29. Februar?
Fällt die alte Eiche in Habinghorst noch vor dem Stichtag 29. Februar?
Das sind die liebsten Haustiere aus Datteln
Das sind die liebsten Haustiere aus Datteln
"A" - wie Alleine sein
"A" - wie Alleine sein
Geliehenen Luxuswagen vor die Fassade der Thier-Galerie manövriert
Geliehenen Luxuswagen vor die Fassade der Thier-Galerie manövriert
Geldbuße: Was passiert, wenn der Verurteilte nicht zahlen will 
Geldbuße: Was passiert, wenn der Verurteilte nicht zahlen will 

Kommentare