Freundin Sara Franzen hatte am Comeback von Tobias Hötte nichts zu bemängeln
+
Lob für die Leistung: Freundin Sara Franzen hatte am Comeback von Tobias Hötte gegen die TSG Dülmen nichts auszusetzen.

Fußball in Marl

Plötzlich wieder da: Dieser Verteidiger feiert beim TuS 05 Sinsen sein Comeback

  • Jochen Sänger
    vonJochen Sänger
    schließen

Im Testspiel gegen die TSG Dülmen ist der 27-jährige auf einmal wieder für den TuS 05 Sinsen auf dem Platz. Ein Lob gibt es nachher vom Trainer und von seiner Freundin.

  • Im Testsppiel gegen die TSG Dülmen feiert Sinsens Co-Trainer Tobias Hötte ein Comeback beim Westfalenligisten TuS 05 Sinsen.
  • Als Dauerlösung sieht sich der 27-jährige Oer-Erkenschwicker aber nicht.
  • Irgendwann will der Fußballer eine Mannschaft als Cheftrainer übernehmen.

Genau 21 Minuten hat Tobias Hötte jetzt auf dem Platz gestanden. Im Test des TuS 05 Sinsen gegen die TSG Dülmen feierte der Co-Trainer nach knapp zwei Jahren ohne Einsatz sein Comeback. Ein „Rücktritt vom Rücktritt“? Der 27-jährige Innenverteidiger widerspricht und klärt auf.

Als Backup für die jungen Leute

„Als ich damals in Herne wegen der schweren Schulterverletzung aufhören musste, habe ich mir immer die Möglichkeit offengehalten, irgendwann wieder zu spielen“, sagt Hötte. „Aber es ist nicht so, dass ich jetzt vorhabe, ständig aufzulaufen.“ Für den Polizeikommissar hat der Dienst in der Einsatzhundertschaft absolute Priorität. Der Innenverteidiger sieht sich allein schon aus zeitlichen Gründen mit den weiten Fahrten in der Westfalenliga 1 als „Backup“ für die jungen Leute in der Sinsener Abwehrzentrale. „Wir haben entwicklungsfähige Burschen in der Deckung und sind da gut aufgestellt. Ich habe volles Vertrauen in die Jungs.“

„Bin noch lange nicht bei 100 Prozent“

Trotzdem verhehlt der Oer-Erkenschwicker nicht, dass er den Kurzeinsatz im Trikot des Westfalenligisten genossen hat. „Ich habe mein Leben lang Fußball gespielt. Da kribbelt es immer in den Füßen. Ich war schon nervös“, gesteht der frühere Regionalliga-Spieler ein und ergänzt, „dass ich in Sachen Fitness noch lange nicht bei 100 Prozent bin“. Dabei lässt Tobias Hötte außen vor, dass er nach der Einwechslung sofort der Boss in der Abwehr des TuS 05 war und besonders im Luftkampf die alte Klasse aufblitzen ließ. Mit seiner Leistung war auch Freundin Sara Franzen einverstanden, die extra zum Zuschauen auf die Bezirkssportanlage gekommen war.

Trainerlizenz ist das Ziel des Oer-Erkenschwickers

Die Aufgabe als Co-Trainer in Sinsen, der bei Bedarf auf dem Feld aushilft, passt exakt zu den aktuellen Vorstellungen des Polizeibeamten. „Hier stimmt die Konstellation. Das Umfeld ist ruhig und familiär. Trainer Michael Schrank kenne ich schon lange. Ich habe den Spaß am Fußball wiedergefunden.“ Gemeinsam mit dem anderen „Co“ Timo Koscholleck möchte er Erfahrungen auf der Bank sammeln: „Wir lernen von einem erfahrenen Mann wie Michael und haben die Chance, uns selbst einzubringen“, berichtet Hötte. Der Chef gibt die taktische Linie vor – die Assistenten probieren sich an der praktischen Umsetzung und bekommen nach den Einheiten ein kritisch-konstruktives Feedback. Der 27-Jährige hat sich von allen Übungsleitern in seiner Laufbahn etwas abgeschaut. Besonders Christian Knappmann bei Westfalia Herne, dem er auch assistierte, und jetzt Michael Schrank: „Beide sind ja ganz unterschiedlich.“ Langfristig möchte Tobias Hötte seine Trainerlizenz erwerben.

In der Jugend für Schalke und Oberhausen

Der Oer-Erkenschwicker Tobias Hötte hat für Schalke 04 und RW Oberhausen in U17- und U19-Bundesliga gespielt. Für RWO kam er in U23 und erster Mannschaft in Oberliga und Regionalliga West zum Einsatz. 2015 kehrte er als Fußballer zurück in die Region – als Abwehrchef des TSV Marl-Hüls. Nach dem Rückzug des TSV aus der Oberliga 2017 schloss sich Tobias Hötte Westfalia Herne an und arbeitete nach einer Schulterverletzung im Herbst 2018 als Co-Trainer weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Entscheidung des Fußballkreises Recklinghausen trifft nicht überall auf Zustimmung
Entscheidung des Fußballkreises Recklinghausen trifft nicht überall auf Zustimmung
Entscheidung des Fußballkreises Recklinghausen trifft nicht überall auf Zustimmung
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Kreis Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Kreis Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Kreis Recklinghausen
„Ein super schwieriges Spiel“ - der 1. FFC Recklinghausen erwartet den amtierenden Meister
„Ein super schwieriges Spiel“ - der 1. FFC Recklinghausen erwartet den amtierenden Meister
„Ein super schwieriges Spiel“ - der 1. FFC Recklinghausen erwartet den amtierenden Meister
Fußball am Wochenende - wie geht es weiter? So hat der  Fußballkreis entschieden
Fußball am Wochenende - wie geht es weiter? So hat der Fußballkreis entschieden
Fußball am Wochenende - wie geht es weiter? So hat der Fußballkreis entschieden
Tore sind garantiert bei den heimischen Westfalenligisten - die Vorschau auf den achten Spieltag
Tore sind garantiert bei den heimischen Westfalenligisten - die Vorschau auf den achten Spieltag
Tore sind garantiert bei den heimischen Westfalenligisten - die Vorschau auf den achten Spieltag

Kommentare