+
Der Dattelner Schleusenlauf geht am 30. Juni in eine zweite Runde. (Archivbild)

Breitensport - Benefizveranstaltung am 30. Juni

Schleusenlauf: TV09 bietet Laufseminar an

  • schließen

DATTELN - Kurz nach Anmeldestart liegen für den 2. Schleusenlauf am 30. Juni bereits mehr als 400 Meldungen vor. Die Benefiz-Veranstaltung in Datteln, die 2018 eine viel beachtete Premiere feierte, scheint erneut eine große Resonanz zu erfahren.

Wer nicht ganz unvorbereitet in den Lauf gehen will, der sollte sich diesen Sonntag vormerken: Der TV Datteln 09 bietet ab 11 Uhr ein kostenloses, einstündiges Laufseminar an. Unter Anleitung von Lauf-Instructor Marc Rietschel sollen in lockerer Runde von Gleichgesinnten die Grundlagen für den Lauf am 30. Juni gelegt werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos: „Einfach Laufsachen einpacken und kommen“, ist das Motto. Treff ist um 11 Uhr auf dem Jahnplatz des TV Datteln 09 (Zu den Sportstätten 1, 45711 Datteln). Wer es an diesem Sonntag nicht schafft: Der TV 09 bietet weitere Trainingsmöglichkeiten an.

Alle Lauftermine: 7. und 28. April; 5., 12., 19. und 26. Mai; 2., 16. und 23. Juni; jeweils ab 11 Uhr. @ Infos zum Lauf:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen

Kommentare