Castrop-Rauxeler Handball-Wochenende

HSG dreht das Spiel, TuS-Frauen verpassen Sieg

Das war ein erfolgreicher Saisonauftakt für die HSG Rauxel-Schwerin. Die Clausen-Sieben bezwang am Sonntag den FC Schalke 2 nach Pausen-Rückstand noch mit 29:24.

Bezirksliga Ruhrgebiet

HSG Rauxel-Schwerin - FC Schalke 04 2 29:24 (15:17)

RAUXEL-SCHWERIN: Pavlakovik; Mi. Neuhaus (1), Mi. Zimmer (9/1), Steinhoff (5), Wenge (4), Krause (2), Meyer (1), Ziegler (1), N. Zöpel, Paskaran, Wieser (1), Barth (5/2).

Die Handballer der HSG Rauxel-Schwerin haben in der Bezirksliga Ruhrgebiet einen gelungenen Saisonauftakt gefeiert. Die Schützlinge von Trainer Sebastian Clausen, die am vergangenen Wochenende spielfrei gewesen waren, setzten sich in ihrer ersten Partie mit 29:24 gegen die zweite Mannschaft des FC Schalke 04 durch. Zur Halbzeit hatten die Rauxeler in einer über weite Strecken umkämpften Partie in der Sporthalle an der Schillerstraße noch mit 15:17 in Rückstand gelegen.

"In der ersten Hälfte haben wir unser Angriffsspiel noch nicht so durchgezogen, wie wir uns das eigentlich vorgenommen hatten", kommentierte Clausen. Seine Mannschaft konnte sich dennoch zunächst einen leichten Vorteil erarbeiten und ging nach neun Minuten durch Michel Zimmer, der mit neun Treffern insgesamt der beste HSG-Werfer war, mit 7:5 in Führung.

In der Folgezeit verpassten es die Rauxeler jedoch sich deutlicher abzusetzen. Stattdessen konnten die Gäste aus Schalke immer wieder ausgleichen. Nach 26 Minuten lag die HSG noch einmal mit 14:12 vorne, verlor aber in der Folgezeit die Konzentration und die Ruhe: Innerhalb von zwei Minuten wurde aus der Führung ein 14:16-Rückstand.

Nach dem Seitenwechsel gerieten die Gastgeber zunächst sogar mit vier Toren ins Hintertreffen (15:19), kämpften sich danach aber bravourös in die Partie zurück. Acht Minuten lang ließen HSG-Torhüter Daniel Pavlakovik und seine Vorderleute keinen Schalker Treffer mehr zu. Am Ende dieser Phase stand eine 20:19-Führung.

Damit kippte das Spiel endgültig zugunsten der Rauxeler, die auch die beiden gefährlichsten Rückraumspieler des Gegners immer besser in den Griff bekamen. Ab der 47. Minute brachten Michel Zimmer, Luca Ziegler, Lukas Steinhoff und Julian Barth ihr Team auf die Siegerstraße: Aus einem 22:22 wurde ein 26:22 für die HSG, die den Sieg in der Schlussphase locker unter Dach und Fach brachte. Clausen war zufrieden: "Das war eine gute Mannschaftsleistung."

Kreisliga Industrie

TuS Hattingen 3 - TuS Ickern 20:17 (11:10)

ICKERN: Ress; V. Esser, Stephan (1), R. Sachweh (1), J. Esser (1), Pensky (7/2), Wilhelm, B. Böcking (1), Gutt (2), Pelzer, Kuczpiol (2), Häusler (2).

Der TuS Ickern mussten am zweiten Spieltag in der Handball-Kreisliga seine erste Niederlage hinnehmen. Beim TuS Hattingen 3 verlor das Team von Trainer Ralf Utech am Sonntag mit 17:20 (10:11). Die Ickerner mussten ohne ihren etatmäßigen Torhüter Viktor Dick antreten, der laut Utech durch Justin Ress bestens vertreten wurde. "Justin hat uns mit seinen Paraden immer wieder im Spiel gehalten." Unter anderem entschärfte er drei Siebenmeter.

Mit der Abwehrleistung zeigte sich der Trainer angesichts von nur 20 Gegentoren zufrieden. "Leider haben wir im Angriff unsere Chancen nicht genutzt." Auch eine Umstellung auf Manndeckung konnte dem Spiel in der Schlussphase keine Wende geben. Tristan Pensky (7 Tore) war wie in der Vorwoche bester TuS-Werfer.

1. Kreisklasse Ind.

TSG Sprockhövel - HSG Rauxel 2 27:27 (14:11)

RAUXEL-SCHWERIN 2: Zautke, Pies; Mo. Neuhaus (1), Pinzler (1), Hellfaier, Nowak (3), Zinfert (1), Ma. Zimmer (8), Besser, Materna (7), Fehring, Horn (3/1), Bellendorf, N. Zöpel (3/1).

2. Kreisklasse Ind.

PSV Gelsenkirchen - TuS Ickern 2 17:25 (10:10)

ICKERN 2: Ress; J. Esser (4), Stephan (2), Kreiner (1), Gutt (2), Kampert (4), Teigeler (2/1), Fuchs (2), Hötting (5/2), Werner, Utech, Störbrock (1), Becker (2).

TSG Sprockhövel 2 - HSG Rauxel-Schwerin 3 27:19 (12:6)

RAUXEL-SCHWERIN 3: Pies; Nowak (1), Dibbern, Speckbacher (3), Mrachacz (1), Bertelsmeier (5), Horn (6), Fehring, Besser, Brinkhoff, Bellendorf (1), Zinfert (2), Barthelt.

Frauenhandball

Frauen-Bezirksliga Ruhrgebiet

TuS Ickern - Bochumer HC 2 22:22 (12:12)

ICKERN: J. Becker, D. Skiba; Scheipers (1), Bader (2), Dunschen, Völker (6), Bartikowski (3), Schnabel (5/1), Ittermann (1), Katterle, D. Becker (4).

In ihrem ersten Heimspiel der neuen Saison in der Bezirksliga haben die Handballerinnen des TuS Ickern einen Punkt geholt. Gegen den Bochumer HC 2 erspielten sie sich am Sonntagnachmittag in der Sporthalle an der B 235 ein 22:22 (12:12). TuS-Trainer Fabian Wolf zeigte sich nach Spielschluss enttäuscht. "Ich bin überhaupt nicht damit zufrieden, dass wir nicht gewonnen haben", sagte er.

Noch bis zur Schlusssekunde hatte sein Team mit 22:21 geführt, dann wurde ein Siebenmeter gegen Ickern verhängt, den die Gäste noch zum Ausgleich nutzten. "Das war eine absolute Fehlentscheidung", kommentierte Wolf, der aber nicht nur den Schiedsrichtern die Schuld an dem Punktverlust geben wollte. "Wir hätten vorher die Möglichkeit gehabt das Spiel für uns zu entscheiden."

Der TuS erwischte einen guten Start und ging mit 4:1 in Führung, ließ danach aber die Bochumerinnen auf 10:8 davonziehen.

Auch im zweiten Durchgang liefen die Ickernerinnen zunächst einem knappen Rückstand hinterher, konnten aber in der Schlussphase doch wieder in Führung gehen. Zum doppelten Punktgewinn langte es aber doch nicht mehr.

Ihren Abschied vom TuS feierte Sandra Völker, die vor ihrem Umzug in die Schweiz noch einmal zum Einsatz kam und mit sechs Treffern die beste Ickerner Werferin war. Auch ein Neuzugang kam beim TuS zum Einsatz: Pia Bader, die vom VfL Bochum nach Ickern gewechselt ist, markierte zwei Treffer.

Besonders positiv hob Trainer Wolf seine Torhüterin hervor: "Jasmin Becker hat ein überragendes Spiel gemacht und etliche hundertprozentige Torchancen entschärft."

Kreisklasse Ind., Staffel 2

DJK Altendorf - Castroper TV 19:23 (8:14)

CASTROP: Fritzenkötter; Wulke (4), Scheurer (8/3), König, Julich (2/1), Sandvoß (2), Kornetzki, Griese, Schwittek (7).

PSV Recklinghausen 3 - HSG Rauxel-Schwerin 36:5 (12:2)

RAUXEL-SCHWERIN: Gillner; Siewert (2), F. Wejer (2), Hilbring, K. Wejer, Russ, Peters, Friese, Scholz, Burghardt (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?

Kommentare