Europa League

Marc Kruska zieht mit F91 Düdelingen in Play-Offs ein

Castrop-Rauxel - Der Rauxeler Fußball-Profi Marc Kruska hat am Donnerstagabend mit seinem Verein F91 Düdelingen die Vorschlussrunde der Europa League-Qualifikation erreicht. Nach dem 2:1 im Hinspiel reichte ein 2:2 im Rückspiel gegen Legia Warschau (Polen) für den luxemburgischen Meister, für den Kruska seit einigen Wochen spielt.

Der Castrop-Rauxeler stand in der Start-Elf und bekleidete die 6er-Position, als das 1:0 (7.) von Patrick Stumpf fiel. Die Messe schien nach dem 2:0 (17.) von Stelvio Rosa da Cruz gelesen. Es wurde aber spannend, da die Polen vier Minuten vor dem Ende das 2:2 erzielten - als Kruska schon ausgewechselt worden war. Mit einem weiteren Treffer hätten die Polen Düdelingen ausgeschaltet.

Jetzt gegen Rumänen

In den sogenannten Play-Offs an den Donnerstagen, 23. und 30. August, treffen Kruska und sein Team auf den CFR Cluj. Sollten die Luxemburger gegen die Rumänen erfolgreich bestehen können, würden sie in die Hauptrunde (Gruppenphase) der Europa League einziehen. Dieses Ziel verfolgt auch ein weiteres Qualifikations-Team: Bundesligist RB Leipzig mit Trainer Ralf Rangnick.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung

Kommentare