Fußball-Bezirksliga: Im Derby der SG Castrop gegen Schwerin

Gruszka-Elf trifft zu den richtigen Zeitpunkten

Castrop-Rauxel - Im Lokalderby bei der SG Castrop überzeugte die Spvg Schwerin beim 4:2-Erfolg mit einer effektiven Chancenauswertung.

Dass die Osterfeiertage nicht immer nur positive Überraschungen parat haben, musste die SG Castrop (7.) in der Fußball-Bezirksliga am Ostermontag am eigenen Leib erfahren. So waren die Castroper bis wenige Stunden vor dem Derby gegen die Spvg Schwerin (5.) auf Torwartsuche - und unterlagen am Ende mit 2:4.

Aufgrund einiger kurzfristiger Absagen stand plötzlich A-Junior Robin Becker zwischen den Pfosten. Er wurde erst nach 61 Minuten vom etatmäßigen Schlussmann Dominik Altmeppen abgelöst, der vom Schichtdienst ins Stadion an der Bahnhofstraße geeilt war. Die weiterern SG-Kicker auf dem Feld präsentierten sich in der ersten Halbzeit alles andere als auf Augenhöhe mit dem Gegner. "Die Leistung war katastrophal", sagte Trainer Dennis Hasecke.

In einem Spiel, in dem beide Teams Probleme hatten, ein vernünftiges Angriffsspiel aufzuziehen, hatte die Spvg Schwerin einen großen Vorteil: Das war der frühe 1:0-Führungstreffer durch Marvin Rupieper. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs nutzte Martin Kapitza später seine zweite gute Chance des Spiels zum 2:0.

Ansonsten sahen die 100 Zuschauer an der Bahnhofstraße eine Partie mit vielen Fehlpässen und wenig Tempo. Einzelaktionen wie die von Castrops Timo Ballmann gehörten schon zu den Höhepunkten. Immerhin wurden die Fans nach dem Seitenwechsel für ihre Geduld mit vier Treffern belohnt.

In der 55. Minute verkürzte Ballmann zum 1:2. Zusammen mit dem eingewechselten Timo Springwald wurde die SG stärker. Aber gerade dann, als Castrop den Ausgleich verdient gehabt hätte, vollendete der ebenfalls kurz zuvor ins Spiel gekommene Gökhan Ceylan einen Schweriner Konter zum 3:1.

Die SG gab trotzdem nicht auf, traf unter anderem noch Aluminium, aber nur noch einmal durch Ballmann (89.) ins Tor. Abdelghani Habri sicherte mit seinem Treffer zum 4:2 in der Nachspielzeit seiner Spvg den Sieg. Die Schweriner belohnten sich dank ihrer Effektivität vor dem gegnerischen Tor verdient mit zehnten Saisonsieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten
"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet

Kommentare