Fußball-Bezirksliga 9

Rivale des SV Wacker Obercastrop rüstet auf

Castrop-Rauxel - In der Bezirksliga-Staffel 9 der Fußballer haben die meisten Mannschaften während der Winterpause mehrere Neuzugänge an Bord geholt. Nicht nur die Kicker des Titelanwärters SV Wacker Obercastrop (2.) haben vor dem Wiederanpfiff der Saison Verstärkungen gefunden. Vor allem der aktuelle Spitzenreiter, der SV Vestia Disteln, hat aufgerüstet.

So sieht es auch Wacker-Coach Aytac Uzunoglu, dem die Lokalsportredaktion Einblick in die zusammengestellte Wechselbörse (siehe Liste rechts) gewährt hat. Der Übungsleiter, der die oberliga-erfahrenen Julian Ucles Martinez (FC Brünninghausen) und Dirk Jasmund (SF Stuckenbusch/vormals RW Essen und Wuppertaler SV) gewinnen konnte, sagte: "Disteln hat ordentliche Jungs dazu bekommen, die auch sehr gut in das Konzept des Trainers Roman Malasewski passen." Jung und talentiert seien diese. Phil Janicki (TuS Haltern) sei "ein offensiv flexibler Spieler". Robin Karrasch vom Landesliga-Spitzenreiter (SV Horst-Emscher 08 hatte Uzunoglu wie Janicki in seiner Zeit als Nachwuchs-Trainer bei Westfalia Herne unter seinen Fittichen - und betont: "Karrasch ist ein enorm schneller Spieler." Zudem hat sich Disteln die Dienste von Jonas Weeke (TuS 05 Sinsen) aus der Westfalenliga gesichert.

Neu beim BV Rentfort, der mit dem SV Wacker derzeit punktgleich auf Position drei rangiert, ist Anil-Can Elemen vom Liga-Rivalen SF Stuckenbusch. Uzunoglu gesteht ein: "Diesen Spieler kenne ich nicht, aber Rentfort hat generell einen sehr guten Kader und in Marcel Cornelissen einen Trainer mit viel Fußballsachverstand." Deswegen sei auch in der Rückrunde mit den Gladbeckern im Titelrennen zu rechnen.

Keinen einzigen Neuzugang und auch keinen Abgang hat Westfalia Langenbochum (4.) zu verzeichnen: Aytac Uzunoglu meint: "Nach dem Trainerwechsel vor der Saison zu Frank Kandorra wird in diesem Verein weiterhin darauf wert legen, dass die Mannschaft konstant bleibt." Mit den bisherigen Leistungen sei das den Hertenern teilweise auch in der Hinrunde gelungen. Uzunoglu: "Langenbochum hat eine gute Mischung aus jungen und gestandenen Spielern."

Sechs Neuzugänge für den TuS Eichlinghofen

Auf einen Schlag sechs Neuzugänge geholt hat der TuS Eichlinghofen (8.). Uzunoglu mutmaßt: "Scheinbar wollten sich die Eichlinghofener in der Breite verstärken." Die Erler Spvg (7.) mit Fabrice Meinert (Fortuna Herne) und die SG Castrop (9.) mit Timo Ballmann (Westfalia Herne) hätten zwei Topstürmer dazu bekommen.

Die Wacker-Abgänge Kai Vogel (CSV Linden), Felix Zimmermann (Spvg Schwerin) und Manuel Backes (SG Castrop) seien mit ihren Rollen als Ergänzungsspieler nicht ganz glücklich gewesen. Weshalb ihnen und den aufnehmenden Klubs keine Steine in den Weg gelegt wurden, betonte Obercastrops Vorsitzender Martin Janicki. Dieser konnte jetzt in Stand-By-Spieler Pascal Groß sowie Thiemo Höhn zwei neue Sportliche Leiter gewinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Auffahrunfall mit hoher Geschwindigkeit an der Borker Straße in Waltrop – drei Verletzte
Auffahrunfall mit hoher Geschwindigkeit an der Borker Straße in Waltrop – drei Verletzte
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Umweltalarm auf der Ruhr - Öl strömt aus geplatztem Schlauch
Umweltalarm auf der Ruhr - Öl strömt aus geplatztem Schlauch

Kommentare