Fußball-Bezirksliga

Spvg Erkenschwick II entscheidet sich zum Rückzug vom Rückzug

Castrop-Rauxel - Zurückgerudert sind die Fußballer des Bezirksliga-Schlusslichts Spvg Erkenschwick II, die am Dienstag ihren Rückzug aus der Liga bekanntgegeben hatten. Sie wollen die Saison zuende spielen, berichtete Staffelleiter Klaus Overwien (Waltrop) am Donnerstag.

Am Mittwoch hatten es sich die Erkenschwicker Verantwortlichen anders überlegt, um mögliche Wettbewerbsverzerrungen zu vermeiden. Aber geht das nach einer offiziellen Abmeldung überhaupt noch? Staffelleiter Overwien klärte auf: "Wir haben es möglich gemacht, weil es in der Satzung auch nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist. Wenn man einen Kaufvertrag abschließt, gibt es auch stets die Möglichkeit, davon zurückzutreten."

In Absprache mit Kollegen vom Verbandsfußballausschuss habe sich Overwien dazu durchgerungen, den Widerruf zuzulassen. Doch der Waltroper sagt auch ganz klar: "Wenn ich am Mittwoch fünf Minuten später angerufen worden wäre, hätte ich die Tabelle bereits abgeändert und der Vorgang wäre für mich abgeschlossen gewesen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung

Kommentare