Fußball-Kreisliga A in Castrop-Rauxel

Für den TuS Henrichenburg steigt Endspiel gegen den Abstieg am Pfingstmontag

Castrop-Rauxel - Abstiegskampf pur - so lautet das Motto für zwei heimische Teams in der Fußball-Kreisliga zwei Spieltage vor dem Saisonende. Wenn an Pfingstmontag, 21. Mai, der 29. Spieltag angepfiffen wird, geht es für den TuS Henrichenburg (15.) in der Recklinghäuser Kreisliga A in einem Heimspiel gegen die DJK Germania Lenkerbeck (13.) in ein "Endspiel um den Klassenverbleib".

So bezeichnet TuS-Trainer Florian Kaczorowski die Begegnung. "Es geht um alles, wir wollen unbedingt gewinnen. Nach der Hinserie hat niemand mehr an uns geglaubt - und doch haben wir jetzt die Chance, den Abstieg abzuwenden", betont Kaczorowski. Die Ausgangslage ist klar: Gewinnt der TuS, überholt er Lenkerbeck in der Tabelle und tritt den direkten Nichtabstiegsplatz an den VfB Waltrop (14.) ab, der zu Pfingsten spielfrei hat. Hoffnung macht das Hinspiel: Den einzigen "Dreier" der Hinrunde fuhren die Henrichenburger beim 3:2 gegen Lenkerbeck ein.

Am abschließenden Spieltag treffen Waltrop und Lenkerbeck direkt aufeinander und nehmen sich gegenseitig Punkte weg. Laut TuS-Spielertrainer Christian Grum fehlen am Montag Leon Philipp, Thorsten Wohlinger und Raphael Lämmerzahl.

Vor einer schwierigen Aufgabe im Abstiegskampf der Kreisliga A Herne steht der FC Frohlinde II (14.). Die Elf von FCF-Trainer Jimmy Thimm empfängt den Tabellenführer SF Wanne, der am Montag den Titelgewinn perfekt machen kann, wenn er zumindest einen Punkt gegen Frohlinde holt. Der FCF konnte sich nach dem 5:2-Sieg zuletzt gegen RWT Herne auf den 14. Platz vorarbeiten und profitierte davon, dass der RSV Wanne (15.) im Nachholspiel unter der Woche gegen den VfB Börnig (9.) nicht über ein 2:2 hinaus kam. Bis zum Saisonende muss die Thimm-Elf den 13. Rang vom SV Firtinaspor Herne II erobern, um nicht abzusteigen.

Ickerner Schützenhilfe

Den Frohlinder Schützenhilfe leisten kann am Montag Arminia Ickern (8.) mit einem Sieg auf dem Sportplatz an der Gelsenkircher Straße beim RSV Wanne. Der SuS Merklinde (4.) empfängt am Fuchsweg den SV Wanne 11 II (12.), der bei nur drei Zählern Vorsprung ebenfalls noch in Reichweite des FCF ist. Die Merklinder liebäugeln mit Rang drei, den die SG Herne 70 mit nur einem Punkt Vorsprung belegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung

Kommentare