Fußball-Landesliga

Michael Wurst steht vor Comeback beim FC Frohlinde

Frohlinde - Wenn die Landesliga-Kicker des FC Frohlinde (10.) beim SSV Buer (3.) auflaufen, wird sicherlich das 3:3, nach einer 3:0-Führung, aus dem Hinspiel noch in den Gedanken mitspielen. Personell ist die Lage jedoch angespannt, sodass es am Sonntag, 11. März, zu einem Comeback auf dem Platz von Spielertrainer Michael Wurst kommen könnte.

Dabei werden am Sonntag, 11. März, auf dem Naturrasen an der Löchterheide/Nordring 2 in Gelsenkirchen einige der Akteure von damals gar nicht dabei sein. Vorneweg beim heimischen Landesligisten Spielertrainer Stefan Hoffmann. Der darf nach seiner Roten Karte aus der Vorwoche seinem Team vier Wochen nur von der Linie aus helfen. Dazu fehlt definitiv Christopher Pache, dessen Fuß eingegipst wurde.

Eren Ayaz hat sich einen Finger gebrochen, Ferhat Sahin wollte nach seiner Verletzung aus dem Spiel gegen Horst-Emscher versuchen zu trainieren. Die Tendenz, ob er spielen kann, ist laut Hoffmann allerdings: "Eher nicht."

Dafür könnte sein Trainer-Pendant Michael Wurst ein Comeback auf dem Platz feiern. Wurst selbst sagte am Freitag, nachdem er gerade aus einem Kurzurlaub zurückkehrte: "Ich bin fit und habe drei Kilo abgenommen."

Nichtsdestotrotz ist die Personallage beim Aufsteiger angespannt. Coach Hoffmann sagte: "Ich habe nur elf Feldspieler dabei." Einer ist vielleicht Yannik Tielker, der am Vorsonntag in der Zweiten drei Tore erzielte und sich quasi so für höhere Aufgaben beworben hat.

"Spielerisch so stark wie Schüren

Einfach wird die Aufgabe beim Tabellendritten in Buer nicht. Hoffmann sagte sogar: "Spielerisch sind sie so stark wie der BSV Schüren, den ich stärker einschätze als Horst-Emscher". Gegen den Tabellenprimus hatten die Frohlinder am vorherigen Sonntag in Unterzahl einen richtigen Verschleißkampf abgeliefert. Der FCF belohnte sich aber nicht dafür und verlor mit 1:2.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt

Kommentare