Fußball-Landesliga

Wacker-Coups vor dem Derby: Aytac Uzunoglu und Elvis Shala verlängern

Der SV Wacker Obercastrop hat in der Woche vor dem Landesliga-Derby beim FC Frohlinde gleich mit drei zentralen Säulen des Teams die Verträge verlängert.

Der Fußball-Landesliglist klärte drei bedeutende Personalien für die Zukunft: Der Vorsitzende Martin Janicki sagte am Rande des großen Interviews am Mittwoch mit unserer Redaktion, dass das Trainerteam Aytac Uzunoglu und Steffen Golob in dieser Woche die Verträge um ein Jahr verlängert habe. Außerdem habe sich der Verein, der in der vergangenen Saison in die Landesliga aufstieg, mit Stürmer Elvis Shala (elf Saisontore) auf ein weiteres Jahr im Wacker-Trikot geeinigt.

"Unser Trainer leistet mit dem Co-Trainer überragende Arbeit", so Janicki im RN-Interview. Um einen möglichen Wechsel von Shala gab es Gerüchte, die damit endgültig zu den Akten zu legen sind. "Was viele nicht glauben", erklärte Janicki: "Elvis ist ein toller Mannschaftsspieler. Die Gespräche mit ihm waren gut, darum machen wir zusammen weiter."

Das sei eine gute Basis für weitere Gespräche mit dem Rest der Mannschaft für die kommende Spielzeit, so Martin Janicki. Vielleicht ist das noch mal eine gute Brise Rückenwind für den SV Wacker: Am Sonntag, 16. Dezember, trifft der Tabellen-Zehnte auf den Spitzenreiter FC Frohlinde. Anstoß ist um 14.30 Uhr auf der Frohlinder Brandheide. Das Hinspiel entschied der FCF gegen den Aufsteiger mit 3:0 für sich.

Das große Doppel-Interview mit dem Wacker-Vorsitzenden Martin Janicki und Jörg Wunsch, Sportlicher Leiter beim FC Frohlinde, sehen Sie am Donnerstag, 13. Dezember 2018, ab 17 Uhr auf diesem Portal.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR