Fußball

Der Schneefall sorgt für Platzsperren in Castrop-Rauxel

Die Rasen- und Ascheplatze in Castrop-Rauxel sind seit einigen Tagen bereits gesperrt. Nach dem Schneefall am Mittwoch darf auch auf einigen Kunstrasenplätzen nicht gespielt werden.

Fußballspiele finden nach einem Schneefall wie in diesen Tagen auf den heimischen Sportplätzen meist nicht statt. Derzeit sind die Rasen- und Ascheplätze als erstes von einer Sperrung durch den EUV-Stadtbetrieb betroffen. Die Kunstrasenplätze sperrt der EUV nicht. "Unter der Woche entscheiden die Vereine, ob sie die Plätze sperren oder nicht. Nur die Natur- und Ascheplätze, die hat der EUV gesperrt, damit keine Schäden an dem Platz entstehen", sagt die Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann.

Auf den Kunstrasenplätzen kann zumeist aber noch gespielt werden. Allerdings ohne den Schnee komplett von der Spielfläche zu räumen, damit die künstlichen Grashalme keinen Schaden nehmen. "Kunstrasenplätze werden meist nicht gesperrt, da entscheidet dann letztlich der Schiedsrichter, ob der Platz bespielt werden kann. Also sollten Kunstrasenplätze gesperrt sein, können wir die Sportplatzampel auch nur auf rot stellen, wenn uns der entsprechende Verein bzw. Platzwart darüber informiert", sagt Hilleringmann.

Arminia Ickern muss Testspiel absagen

Am Donnerstag hatte bislang lediglich der FC Frohlinde die Stadt darüber informiert. Aber auch die Glückauf-Kampfbahn in Ickern war beispielsweise für den Trainings- und Spielbetrieb gesperrt, sodass der SC Arminia Ickern sein Testspiel gegen den VfB Lünen II absagen musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Keine Verletzten nach Brand in Kinderwelt - Einsatz wird noch Stunden andauern
Keine Verletzten nach Brand in Kinderwelt - Einsatz wird noch Stunden andauern
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit

Kommentare