Fußball

Schweriner, Henrichenburger und Habinghorster trotzen dem Karneval

Von wegen: Zu Karneval haben die Amateurfußballer spielfrei: die Spvg Schwerin, der TuS Henrichenburg, der VfB Habinghorst und die SF Habinghorst/Dingen laufen am Sonntag auf.

Eine gute Nachricht gab es für den Landesliga-Spitzenreiter FC Frohlinde am Donnerstag gegen 22 Uhr - obwohl der FCF gar nicht spielte. In einem Nachholspiel der Fußball-Landesliga Staffel 3 musste sich der SC Obersprockhövel (3.) beim SV Hilbeck (5.) mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Auf den ersten Blick scheint das für den Castrop-Rauxeler Fußball-Anhänger nicht interessant zu sein. Ist es aber doch. Denn Obersprockhövel verpasste durch die Niederlage die Chance, den Rückstand auf Spitzenreiter FC Frohlinde von sieben auf vier Punkte zu verkürzen und auf Rang zwei vorzurücken.

Die Frohlinder gastieren am Sonntag, 19. Mai, beim SC Obersprockhövel. Zuvor gibt es am Sonntag, 14. April, für den FCF das Topspiel beim SV Sodingen (2.).

TestspielWacker - Spvg Erkenschwick3:4 (2:1)

Landesligist SV Wacker Obecastrop musste sich in einem Testspiel am Donnerstagabend nur knapp mit 3:4 (2:1) dem Westfalenliga-Fünften Spvg Erkenschwick geschlagen geben. Dabei hatten die Obercastroper bis zur 73. Minute durch Treffer von Serhat Can (2) und Elvis Shala gar noch mit 3:1 in Führung gelegen.

BezirksligaErler SV - Spvg Schwerin(So, 15, Cranger Str. 404, GE)

Der Spielbetrieb ruht an den tollen Tagen, aber: Die Spvg Schwerin (9.) bestreitet am Karnevals-Sonntag, 2. März, ein Nachholspiel beim Erler SV (6.). "Das wird ein schweres Spiel, zumal Erle nach zwei Niederlagen gewaltig unter Zugzwang ist", meint Schwerins Trainer Marco Gruszka, der keine Probleme sieht, zur Hoch-Zeit des Karnevals spielen zu müssen: "Bei uns gibt es keine großen Jecken, dass ich mir Sorgen machen müsste." Martin Kapitza fällt jedoch weiter verletzt aus.

Die Saison-Fortsetzung nach der Winterpause verlief für beide Klubs absolut verschieden. Während Schwerin in den ersten beiden Spielen drei Punkte holte, ging Erle leer aus nach glatten Niederlagen beim SV Zweckel (0:3) und gegen den FC Marl (1:4). Es scheint so, als habe man am Forsthaus den Winter-Abgang von Fabrice Meinert nicht verkraftet, der noch die Bezirksliga-Torjägerliste mit 18 Treffern anführt. "Es passte nicht mehr von beiden Seiten", kommentierte Trainer Hartmut Scholz den Meinert-Weggang.

Die Tabelle ist deutlich dreigeteilt: Oben sind vier Klubs enteilt, unten kämpfen fünf gegen den Abstieg, in der Mitte liegen vom Fünften FC Marl (29 Punkte) bis zum Elften SG Suderwich (25) sieben Vereine dicht zusammen. Dazu gehören auch Schwerin (27) und Erle (28). Mit einem Dreier in Erle winkt der Spvg der Sprung von Rang neun auf Platz fünf. "Das wäre optisch eine schöne Sache, zeigt aber auch, wie eng alles beieinander ist", so Gruszka.

Kreisliga A RecklinghausenTuS Henrichenburg - Condordia Flaesheim(So, 15, Lambertstraße)

Zweimal ist bereits die Partie der Kreisliga A-Fußballer des abstiegsgefährdeten TuS Henrichenburg (15.) gegen Concordia Flaesheim (5.) ausgefallen. Jetzt soll es am Sonntag ab 15 Uhr mit dem Anpfiff auf dem Rasenplatz an der Lambertstraße glücken.

Mit einem Sieg kann der TuS die Abstiegszone verlassen. Der große Wurf gegen die Gäste aus Haltern wird allerdings schwierig. Denn TuS-Trainer Florian Kaczorowski muss eine Reihe von Stammkräften ersetzen: Philip Wihler, Nikolas Böcker und Thorsten Wohlinger sind im Urlaub. Jonas Drees und Max Khil sind verletzt. Zudem konnten Patrick Scheurer krank und Philipp Engel in der abgelaufenen Woche nicht trainieren. Womöglich zieht sich Kaczorowski selbst das Spieler-Trikot an.

Kreisliga B HERVfB Habinghorst - SF Habinghorst/Dingen(So, 15, Habichthorst)

Den dritten Anlauf auf das Ortsteil-Duell mit den SF Habinghorst/Dingen (10.) nimmt der Kreisliga B-Spitzenreiter VfB Habinghorst. Dieser kann mit einem Sieg seinen Vorsprung auf Verfolger Eintracht Ickern von vier auf sieben Zähler ausbauen. Einer Nach-Operation wegen der Folgen seiner Knieverletzung unterzog sich VfB-Trainer Marc Olschewski am Freitag und sagte: "Ich werde definitiv beim Spiel dabei sein- Es war nur ein erneuter ambulanter Eingriff." Es werde wohl eine unangenehme Aufgabe, meint Olschewski: "Jeder will uns jetzt ein Bein stellen. Aber auch darauf sind wir wieder vorbereitet."

Das Hinspiel im August hatte der VfB mit 2:0 durch Tore von Andre Trottenberg und Dennis Both gewonnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert

Kommentare