Fußball-Stadtmeisterschaft in Castrop-Rauxel

Stadtmeisterschaft steht auf der Kippe

Castrop-Rauxel - Eintracht Ickern, der Stadtsportverband und die Stadt Castrop-Rauxel - drei Positionen, zwischen denen wohl vermittelt werden muss. Denn das für viele Fußballer und Zuschauer in dieser Stadt wohl größte Problem heißt derzeit: Laut Stadtsportverband steht die Ausrichtung der Fußball-Stadtmeisterschaft auf der Kippe.

Eintracht will die Meisterschaft austragen, der SSV bezweifelt, ob der Verein das darf. Und die Stadt schweigt. Wir haben versucht, von allen Beteiligten eine Meinung zur Sachlage zu bekommen. Während der Stadtsportverband, vertreten durch den Vorsitzenden Ulrich Romahn, und Eintracht Ickern, vertreten durch den Geschäftsführer Sebastian Horstknepper, etwas dazu sagten, bekamen wir von der Stadt keine Antwort auf unsere Anfrage, obwohl am Freitag ein Gespräch zwischen Verantwortlichen der Stadt und von Eintracht Ickern stattgefunden hat.

Das sagt der Stadtsportverband (SSV): Laut Ulrich Romahn, Vorsitzender des SSV, habe der Verein Eintracht Ickern einige Verbindlichkeiten bei der Stadt. "Meines Wissens handelt es sich dabei um eine nicht gerade niedrige Summe", so der Vorsitzende. Daher gehe er nicht davon aus, dass die Stadt Castrop-Rauxel dem Verein die Genehmigung für die Gastgeber-Rolle der Stadtmeisterschaft erteile.

Handelnde Personen gehören nicht dem Vorstand an

Zudem seien Romahn die Vereinsstrukturen der Ickerner ein Dorn im Auge. "Alle Personen, die sich derzeit als handelnde Personen bei Eintracht Ickern darstellen und die Stadtmeisterschaft organisieren wollen, gehören nicht dem Vorstand des Vereins an. Das ist aber notwendig", so der SSV-Vorsitzende. Laut den vorliegenden Angaben sieht der Stadtsportverband andere Personen im Vorstand, als der Klub selbst.

Das sagt der Verein Eintracht Ickern: "Wir wissen, worum es dem Stadtsportverband geht", so Sebastian Horstknepper, Geschäftsführer der Ickerner, am Freitag auf Anfrage. Allerdings meint er zu den Vorwürfen: "Der Stadtsportverband soll nicht auf ein paar Euros herumreiten, um mehr geht es nämlich nicht. Zumal wir das Geld überwiesen haben, aber immer noch keine Rechnung bekommen haben", so Horstknepper. Er und seine Vorstandskollegen seien übrigens im Januar offiziell bei einer Mitgliederversammlung gewählt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schock-Tat in Gelsenkirchen: Fahndung nach dem Täter - war 13-Jährige schon Opfer "Nummer sechs"?
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Fahndung nach dem Täter - war 13-Jährige schon Opfer "Nummer sechs"?
Tankstelle überfallen, 13-Jähriger unbekannte Substanz injiziert, Brot-Riese bald in Oer-Erkenschwick
Tankstelle überfallen, 13-Jähriger unbekannte Substanz injiziert, Brot-Riese bald in Oer-Erkenschwick
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter

Kommentare