Fußball-Testspiele

Überkreisliche Fußballteams zeigen sich treffsicher

Castrop-Rauxel - Während die drei anderen überkreislichen Fußballteams zu Testspielen aufliefen, hat der Landesligist Wacker Obercastrop ein ziemlich nasses Element in die Vorbereitung eingebracht.

Von den Stromschnellen beim River-Rafting auf der Ruhr meldete sich Wacker-Trainer Aytac Uzunoglu, als ihn unser Reporter am Sonntag anrief. 25 Spieler und Betreuer wären auf zwei Flößen von Hattingen nach Bochum unterwegs, erzählte der Coach. Uzunoglu war aber froh, zu diesem Zeitpunkt schon wieder festen Boden unter den Füßen zu haben. Es hätte "sehr viel Spaß gemacht", sagte der Trainer und berichtete, dass der eine oder andere Akteur über Bord gegangen wäre.

Statt aufs Wasser ging es für die Landesliga-Kicker des FC Frohlinde beim 4:3 (1:1)-Sieg beim Landesliga-Absteiger SW Wattenscheid auf den Naturrasen. Wegen eines Rohrbruch in der Zuleitung zum Sportplatz an der Brandheide mussten die Frohlinder kurzfristig ausweichen. Und wie in der Schlussphase der Liga beim 2:2 ging es auch diesmal auf dem Naturrasen an der Dickebankstraße zähflüssig los.

Co-Trainer kritisiert fehlende Einstellung

Co-Trainer Holger Holz, der mit Betreuer Tim Hartwig die fehlenden Trainer Stefan Hoffmann (nach einer Knieoperation) und Michael Wurst (Urlaub) an der Linie vertrat, sagte: "Wir haben viel Schatten gesehen, die Einstellung war oft nicht vorhanden." Mit drei Toren tat sich Marcel Erdmann hervor, der aber auch von den Vorbereitungen von Yannik Tielker profitierte. Das vierte Tor der Frohlinder erzielte Rimon Haji. Mit einem 1:1 ging es in die Halbzeit, danach schickte Co-Trainer Holz sieben neue Spielers auf das Feld.

Nach der 3:4-Niederlage gegen den Westfalenligisten Concordia Wiemelhausen am Mittwoch gewann die SG Castrop am Freitag mit 4:1 (0:1) gegen RWT Herne (Kreisliga A) und ließ am Sonntag einen 4:2-Sieg beim TuS Harpen (Bezirksliga) folgen. Gegen die Herner lag die Formation von Trainer Dennis Hasecke schnell hinten. Dann trafen nach der Pause Youssouf Joe Kourouma (2), Timo Ballmann und Dustin Lukat zum 4:2. In einem guten Spiel gegen den Bezirksligisten in Harpen schossen am Sonntag Timo Ballmann (2), Yassine Bellahcen und Dustin Lukat die Treffer.

Viele Tore und viele Spielwechsel

Beim 6:3 (4:1) Sieg des Bezirksligisten Spvg Schwerin gegen die zweite Mannschaft des SC Weitmar 45 haben die Fans am Grafweg jede Menge Tore und viele Spielerwechsel gesehen. In blendender Torlaune zeigte sich Martin Kapitza, der dreimal traf. Marvin Rupieper war zweimal erfolgreich, das halbe Dutzend machte Fabian Gillner perfekt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare