Fußball

Wacker Obercastrop ist in Sodingen ausgeschieden

Castrop-Rauxel - Der Fußball-Landesligist Wacker Obercastrop ist beim Cranger-Kirmes-Cup bereits ausgeschieden. Ein Torwart der Spvg Schwerin leistete sich indes einen dicken Fauxpas im Testspiel.

Nach dem 0:3 gegen den Oberligisten TuS Haltern war wohl am Samstag auch die Spvg Erkenschwick aus der Westfalenliga beim 1:4 (0:2) eine Nummer zu groß für den Landesliga-Aufsteiger SV Wacker Obercastrop beim Cranger-Kirmes-Cup

Doch das täuscht. Die Obercastroper Formation von Trainer Aytac Uzunoglu hielt über weite Phasen auf dem Naturgrün des SV Sodingen gut mit. Als David Queder in der 49. Minute gar auf 1:2 verkürzte, lag der Ausgleich in der Luft. Der klassenhöhere Favorit hatte in der 21. und 45. Minute auf 2:0 gestellt. Zwei weitere Treffer (71./83.) besiegelten dann aber das Spiel und das Turnier-Aus der Wackeraner.

Noch ein weiteres Spiel beim Cranger-Kirmes-Cup

Nichtsdestotrotz müssen die Obercastroper noch einmal in Sodingen auf den Rasen. Am Montag, 23. Juli, kann das Spiel gegen den TuS Hordel (Westfalenliga) wenigstens als Premium-Testspiel angesehen werden.

Der FC Frohlinde war beim Ex-Konkurrenten aus der Landesliga, dem BSV Schüren, vorstellig. Der Aufsteiger in die Westfalenliga zeigte sich beim erneuten Aufeinandertreffen zwar personell mit neun Spielern auf der Bank gegen drei Frohlinder schier übermächtig, doch am Ende lag der Landesligist mit 2:1 (1:0) vorne.

Nur drei Neuzugänge spielen gegen Schüren

Rimon Haji gelang in der 41. Minute das 1:0, das die Hausherren in der 56. Minute ausglichen. Dietrich Liskunov machte mit dem 2:1 (66.) gegen den Favoriten den Sieg perfekt. Anzumerken ist, dass in Paul Neese, Enver Muzaffer und Marco Führich nur drei Neuzugänge gegen Schüren aufliefen.

Die SG Castrop hat im Testspiel gegen den CBV Bochum-Linden aus der Bezirksliga-Parallelstaffel eine Halbzeit benötigt, um den Gegner müde zu spielen. Als Trainer Dennis Hasecke nach der Pause neun frische Spieler auf das Feld schickte, stand es noch 0:0. Dann wurde es für die Gäste ganz bitter.

Jannis Harwig begann mit dem 1:0 (51.) schnell den Torreigen. Christopher Rupieper (54.), Daniel Klein (61.), Youssouf Joe Kourouma (65.), Manuel Backes (69.) und Dominic Schenkel (78.) machten das halbe Dutzend voll.

Schwerin trifft auf zwei alte Bekannte

Zweimal innerhalb drei Tagen mussten die Bezirksliga-Kicker der Spvg Schwerin auf den Kunstrasen. Am Freitag gab es ein 1:5 (0:4) bei der Spvg Horsthausen (Landesliga). Fabian Gillner hatte für das 1:4 (78.) gesorgt. Bei den Hernern kamen in der zweiten Halbzeit Abdel-Lativ Boudhan (früher Wacker Obercastrop) und Ferhat Sahin (zuletzt FC Frohlinde) zum Einsatz.

Am Sonntag beim 1:1 (1:1) gegen den DSC Wanne II (Kreisliga A) lagen die Blau-Gelben schnell hinten. Torwart Marius Brödner leistete sich in der siebten Minute einen Fauxpas, als er einen Gegenspieler ohne sichtbare Not zwei Meter vor dem Tor anschoss und der Ball zum 0:1 ins Netz prallte.

In der 19. Minute stand dann das 1:1-Endresultat schon fest. Marvin Rupieper benötigte allerdings bei seinem Foulelfmeter einen Nachschuss, da der Keeper den Elfer zunächst parierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können

Kommentare