Handball-Bezirksliga

TuS Ickern ist nur minimal besetzt, HSG Rauxel-Schwerin steht vor lösbarer Aufgabe

Castrop-Rauxel. - Auch am stillen Feiertags-Wochenende geht der Spielbetrieb für die Handballer der HSG Rauxel-Schwerin und des TuS Ickern weiter. Sie treten am Samstag, 25. November, zu Heimspielen an.

Am elften Spieltag in der Bezirksliga Ruhrgebiet steht der TuS Ickern unter Zugzwang. Die Handballer, die vom Trainergespann Ralf Utech und Thorsten Fringes betreut werden, sind zuletzt in sieben Spielen ohne Sieg geblieben. Damit die Ickerner, die den ersten Abstiegsplatz (14.) belegen, nicht den Anschluss an das Mittelfeld verlieren, sollten sie am Samstag ab 18.30 Uhr gegen die SG Suderwich (11.) punkten.

Die Voraussetzungen vor der Partie in der Sporthalle an der B235 sind jedoch nicht die allerbesten. Voraussichtlich wird der TuS in Minimalbesetzung ohne Wechselspieler antreten müssen. Neben den Langzeitverletzten Hendrik Kupka und Jan-Ole Becker fehlen Nils Rodammer, Julian Kuczpiol, Vitus Esser und Björn Böcking. Eine Verlegung habe man dennoch nicht angestrebt, berichtet Utech. "Angesichts des ohnehin engen Spielkalenders hätte das keinen Sinn ergeben."

Gegen Aufsteiger Suderwich müssten seine Schützlinge mit Blick auf die Personalsituation mit ihren Kräften haushalten. "Umso wichtiger ist eine gute Trefferquote", erklärt der TuS-Trainer, der sein Team keineswegs chancenlos sieht. "Wir müssen nur cleverer spielen als zuletzt."

Auch für die HSG Rauxel-Schwerin steht am Samstag eine Partie in der heimischen ASG-Sporthalle an der Schillerstraße an. Um 18 Uhr empfangen die Schützlinge von Trainer Randolf Mertmann, die auf Platz zehn in den Spieltag gehen, die HSG Wetter/Grundschöttel (12.). Die Aufgabe scheint lösbar für die Gastgeber. Immerhin hat das Team aus Wetter zuletzt drei Partien in Folge verloren.

Dennoch fordert Mertmann vollen Einsatz von seinen Schützlingen ein. "Wenn wir dem robusten Spiel von Wetter nichts entgegensetzen, wird es schwierig", sagt der Trainer. Er hoffe, dass sein Team an die gute Leistung anknüpfen könne, die es vor Wochenfrist in der ersten Hälfte beim Tabellendritten TuS Wellinghofen (24:29) gezeigt hatte. "Wenn wir unser Tempospiel durchziehen, haben wir eine realistische Chance, zu gewinnen", so Mertmann, "das muss auch klar unser Ziel sein."

Allerdings muss der Rauxeler Übungsleiter auf einige Stammkräfte verzichten: Dennis Zinfert und Luca Ziegler sind verletzt, während Florian Bellendorf und Pascal Meyer aus beruflichen Gründen fehlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter

Kommentare