Handball-Bezirksliga

HSG Rauxel-Schwerin dreht das Spiel nach der Pause

RAUXEL. - Die Handballer der HSG Rauxel-Schwerin sind gut aus der einwöchigen Herbstferien-Spielpause gekommen. In der Sporthalle am Westring besiegten sie den gastgebenden HC Westfalia Herne 2 mit 21:17 (7:10). Pascal Meyer kam eine entscheidende Rolle zu.

Die Schützlinge von HSG-Trainer Randolf Mertmann weisen somit nach acht Spieltagen ein ausgeglichenes Punktekonto auf, während die Gastgeber aus Herne vom drittletzten auf den vorletzten Platz zurückfielen.

Zunächst hatte es am Sonntagnachmittag allerdings nicht gut ausgesehen für die HSG, die zuvor zwei Partien in Folge verloren hatte. Der Gegner aus Herne lag nach 25 Minuten mit 9:3 in Führung. An Einstellung und Kampfgeist seiner Spieler hatte Mertmann in dieser Phase nichts auszusetzen, wohl aber an der schwachen Chancenverwertung.

Nach dem Timeout lief es bei der HSG

Der Trainer fand kurz vor der Pause aber offenbar die richtigen Worte. "Im Timeout habe ich alle noch einmal daran erinnert, was wir uns vorgenommen hatten", berichtete er, "danach lief es." In der Tat schaffte die HSG, die in Björn Wieser (fünf Tore) den besten Werfer hatte, nach dem Seitenwechsel die Wende.

Nur noch sieben Gegentreffer ließen die Rauxeler Abwehr und der laut Mertmann "bärenstarke" Torhüter André Weinert im zweiten Durchgang zu. Zudem waren die Aktionen in der Offensive jetzt deutlich erfolgreicher.

In der 43. Minute gelang Fabian Wenge der Ausgleich zum 12:12, zwei Minuten später ging die HSG durch Niels Soumagnes Treffer zum 14:13 erstmals in dieser Partie in Führung.

Spannung bis zum Schluss

Bis in die Schlussphase hinein blieb es spannend, doch nach dem Herner Treffer zum 16:16 (51.) setzte sich Rauxel-Schwerin durch Tore von Luca Ziegler (2), Alexander Materna und Pascal Meyer auf 20:16 ab. "Pascal hat davor einige Fehlwürfe gehabt, im entscheidenden Moment aber alles richtig gemacht", lobte Rauxel-Schwerins Coach Mertmann.

Danach waren nur noch drei Minuten zu spielen, in denen die HSG die Punkte nicht mehr aus der Hand gab. Der Trainer war zufrieden: "In der zweiten Halbzeit haben wir so Handball gespielt, wie ich es mir vorstelle."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

Kommentare