Handball-Bezirksliga

Die HSG Rauxel-Schwerin will die Erfolgsserie ausbauen

Die Rauxel-Schwerin ist in der Handball-Bezirksliga bislang ungeschlagen. Doch Trainer Sebastian Clausen warnt vor einem Routinier des Gegners aus Bommern.

In bislang vier Saisonspielen in der Handball-Bezirksliga ist die HSG Rauxel-Schwerin ohne Niederlage geblieben. Am Sonntag, 7. Oktober, will die Sieben von Trainer Sebastian Clausen diese Serie im Heimspiel gegen den TuS Bommern 2 ausbauen.

Während ein Teil der Bezirksliga-Konkurrenz am vergangenen Dienstag und Mittwoch (Tag der Deutschen Einheit) um Punkte gekämpft hat, war die HSG spielfrei. Die Rauxeler hatten ihre für diesen Termin angesetzte Partie bei Westfalia Welper um eine Woche vorverlegt und mit 26:25 gewonnen.

Die HSG hat die Tabellenführung verloren

In der Tabelle ist der TV Gladbeck durch einen Sieg in den Feiertags-Spielen (25:24 gegen Wittener TV) zunächst an Rauxel-Schwerin vorbeigezogen und hat die Spitzenposition übernommen. Die HSG hat aber ein Spiel weniger absolviert und weist einen Minuspunkt weniger auf als der Tabellenführer.

Die Rauxeler sind die einzige Mannschaft in der Liga, die in dieser Saison noch kein Spiel verloren hat. "Diese Serie wollen wir natürlich im Heimspiel gegen Bommern ausbauen", sagt Trainer Clausen mit Blick auf die nächste Partie, die am Sonntag um 18 Uhr in der ASG-Sporthalle an der Schillerstraße angeworfen wird.

Auswärtsschwacher Gegner aus Bommern

Der kommende Gegner der Rauxeler ist ebenfalls gut in die Saison gekommen und geht auf Platz fünf in den Spieltag. Bislang konnte die Reserve des Verbandsligisten TuS Bommern allerdings noch keinen Punkt auf fremdem Parkett holen.

Clausen sieht in dem spielstarken Routinier Tibor Sipos eine der zentralen Figuren beim Gegner. "Auf ihn müssen wir besonders aufpassen", gibt er zu bedenken. "Ansonsten wollen wir uns vor allem darauf konzentrieren, unser eigenes Spiel durchzuziehen."

Der beste Werfer der HSG fällt länger aus

Dies ist den Rauxelern an den vergangenen Wochenenden bekanntermaßen durchaus ansprechend gelungen. Im Vorfeld der Partie gegen Bommern gab es allerdings eine schlechte Nachricht: Rückraumspieler Michel Zimmer, einer der erfolgreichsten Werfer der HSG, fällt mehrere Wochen aus. Er hatte sich in der Schlussphase der jüngsten Partie gegen Teutonia Riemke 2 (31:27) den Daumen gebrochen.

Für Zimmer rückt Alexander Materna aus der zweiten Mannschaft in den Kader auf. Björn Wieser steht nach seinem Urlaub wieder zur Verfügung, ebenso wie die zuletzt angeschlagenen Luca Ziegler und Pascal Meyer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen

Kommentare