Jugendhandball

So haben zwei Youngster das DJK-Turnier der HSG Rauxel-Schwerin erlebt

Die HSG Rauxel-Schwerin war am Wochenende Gastgeber von DJK-Landesmeisterschaften. Wir haben zwei Youngster bei ihrem Turnier begleitet.

Matteo Schneider ist am Sonntag beim Drei-Königs-Turnier der HSG Rauxel-Schwerin mit der Zielsetzung angetreten, "mindestens das Halbfinale zu erreichen". Der 12-jährige Kreisläufer, der am Sonntag mit der D-Jugend der HSG an den Start ging, überragte mit seiner Körpergröße dabei seine Mit- und Gegenspieler und nutzte diesen Vorteil, in dem er offensiv am Kreis für hohe Anspiele bereit war und in der Defensive immer wieder aufmerksam die Angriffe der Gegner abwehrte.

Überhaupt legte die Rauxel-Schweriner Mannschaft der Jahrgänge 2006/07 einen guten Auftritt in der ASG-Sporthalle hin. Die gute, offensive Abwehrarbeit der von den Trainern Lukas Steinhoff und Michel Neuhaus betreuten Jungen verhalf ihnen immer wieder zu sehr guten Möglichkeiten durch Tempogegenstöße.

Der Wettbewerb wurde verändert

Mit einem verhaltenen Start und einem 6:8 gegen Lippstadt begann die Vorrunde für Matteo Schneider und seine Mannschaftskameraden. Im zweiten Gruppenspiel gelang dann in einem spannenden Spiel ein 8:7 gegen Nottuln, ehe mit einem deutlichen Sieg über Fischeln die Halbfinalteilnahme erreicht werden konnte. Dort war dann aber gegen den späteren Turniersieger aus Oberhausen mit 5:22 Endstation und am Ende belegte die HSG Platz vier.

Erstmals seit Jahren hatte die HSG Rauxel-Schwerin ihr Drei-Königs-Turnier wieder als DJK-Landesmeisterschaft ausgetragen. Diesmal als offene Meisterschaft, da auch Vereine, die nicht "DJK" im Namen tragen, am Ball waren. Neben Pokalen und Auszeichnungen für die bestplatzierten Mannschaften wurden auch erneut die besten Spieler sowie besten Torwarte des Turniers gekürt.

Für Matteo Schneider, dem von Geburt an das rechte Bein fehlt und er somit mit einer Prothese läuft, war das Wichtigste am Turnier "sich mit anderen Gegnern zu messen." In Bezug auf die anstehende Handball-WM traut Matteo der Nationalmannschaft maximal das Halbfinale zu: "Das Finale auf keinen Fall." Bei der Einschätzung für das eigene Turnier in der ASG-Sporthalle hatte er ja bereits richtig gelegen.

Beim C-Jugend-Turnier am Samstag hütete Joel Hinzen das Tor der HSG Rauxel-Schwerin. Sein Team schaffte es bis ins Halbfinale, das am Ende knapp mit 10:11 gegen den späteren Sieger RE Schwelm verloren ging. Er sagte nach dem Turnier: "Natürlich besteht vor jedem Turnier oder Liga-Spiel Vorfreude und Nervosität." Das hielt sich hier in Grenzen, weil seine Mannschaft Anfang 2018 den Wettbewerb (damals nicht als DJK-Turnier) Erster wurde. Der Keeper meinte: "Ich hatte keine Angst vor einer gewaltigen Klatsche."

Darum lief es bei der HSG nicht mehr so rund

Womöglich habe der Sonntag sein Team noch mehr zusammengeschweißt. Joel Hinzen berichtete: "In den langen Pausen zwischen den Spielen haben wir uns ausgetauscht und uns auf den nächsten Gegner vorbereitet."

Im dritten Gruppen-Spiel verblasste die Konzentration bei ihm und seinem Team, gestand der Keeper ein. Weshalb sich die HSG mit einem Remis gegen die HSG Würselen/DJK Westwacht Weiden begnügen musste. Joel Hinzen meinte zur 10:11-Halbfinal-Niederlage gegen Schwelm: "Wir haben uns vom unsportlichen Verhalten der Gegner beeinflussen lassen und nicht mehr konzentriert gespielt." Im "kleinen Finale" waren die Rauxel-Schweriner augenscheinlich derart verausgabt, dass sie gegen die Würselen/Weiden mit 8:13 unterlagen. Joel Hinzen: "Für dieses Spiel hatte kaum einer aus unserer Mannschaft noch Kraft oder Motivation übrig."

Der HSG-Torwart wurde nicht zum besten Keeper des Turniers gekürt - und meint zu solch einer Auszeichnung: "Natürlich wäre so etwas eine große Anerkennung für mich und ich hätte mich gefreut. Allerdings finde ich Einzelpreise in Mannschaftssportarten wie Handball sehr unglücklich, da man das Können eines Spielers schwerlich an einem Tag ablesen kann."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Verdächtige Tasche im  Folkwang-Museum: Landeskriminalamt gibt Entwarnung
Verdächtige Tasche im  Folkwang-Museum: Landeskriminalamt gibt Entwarnung
Walter Freiwald: Vertrauter trauert um Moderator - „Er wollte kein Mitleid“
Walter Freiwald: Vertrauter trauert um Moderator - „Er wollte kein Mitleid“
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?

Kommentare