Juniorenfußball

A-Junioren der Spvg Schwerin steigen aus dem Tabellenkeller

Aufatmen am Grafweg. Die A-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin (7.) haben am Sonntag die Tür zum Tabellenkeller der Bezirksliga zunächst einmal hinter sich abgeschlossen.

Das Team von Blau-Gelb-Trainer Zouhair Allali gewann mit 1:0 (0:0) bei BW Weitmar 09 (8.), tauschte dem Gastgeber die Plätze und verbucht nunmehr fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

Es war ein Spieltag "wie gemalt" für die Schweriner. Neben dem Sieg spielte den Castrop-Rauxelern in die Karten, dass die SG Wattenscheid (9.) sowohl das Nachholspiel gegen Horst-Emscher 08 (0:4) als auch das Duell beim Spitzenreiter DSC Wanne (2:4) verlor. Die weiteren Abstiegskandidaten, Westfalia Langenbochum (0:3 bei Weitmar 45) und Westfalia Gelsenkirchen (spielfrei), konnten ebenfalls nicht punkten.

Bei BW Weitmar gelang Lasse Brunner auf Vorarbeit von Justin Strahler mit dem Schlusspfiff der 1:0-Siegtreffer (93.). Sein Trainer Zouhair Allali schwärmte: "Das war ein Klasse-Tor." Denn sein Schützling traf per Volleyschuss aus 25 Metern in den rechten Winkel.

Davor waren die Schweriner fast durchweg tonangebend gewesen und hatten u.a. durch Nico Chrobok und Andrew Oduro jede Menge Chancen. Allali: "Die Liste der Chancen war lang."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Trauerfeier für TV-Star (†34) - Pfarrer: „Ich fiel in eine tiefe Schockstarre“
Trauerfeier für TV-Star (†34) - Pfarrer: „Ich fiel in eine tiefe Schockstarre“
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Kein Support mehr? WhatsApp-Schock - Tausende Smartphones nicht mehr unterstützt
Kein Support mehr? WhatsApp-Schock - Tausende Smartphones nicht mehr unterstützt

Kommentare