Juniorenfußball

Die SG Castrop und Spvg Schwerin rechnen mit einem umkämpften Stadtmeisterschafts-Finale

Am Samstag, 22. Juni, steigen im Stadion an der Bahnhofstraße die Endspiele der Stadtmeisterschaften. Für einige Juniorenfußball-Trainer sind die Finals zugleich Abschiedsspiele.

Im Endspiel um die Stadtmeisterschaft können die A-Junioren-Fußballer von Gastgeber SG Castrop den fünften Titel in Folge gewinnen. Anstoß ist am Samstag, 22. Juni, um 18.15 Uhr im Stadion an der Bahnhofstraße.

Gegner ist Bezirksligist Spvg Schwerin.. Es ist der letzte Einsatz für Schwerins Trainer Zouhair Allali, der ins Münsterland wechselt. "Die Castroper haben in der Vorrunde gezeigt, dass sie mega-stark sind", so Allali. Doch die Herausforderung nehme man an. Eine mögliche Siegesfeier würde er verpassen, dann befindet er sich bereits auf dem Weg zum Ferienflieger.

Abschied zu den Senioren

Auch Jugendleiter Christoph Schaumberg rechnet mit einem umkämpften Derby. "Unsere Spieler wollen unbedingt gewinnen", so Schaumberg, "die SG will zeigen, dass sie bester Kreisligist ist." In der Saison hatte Castrop Platz zwei hinter Firtinaspor Herne belegt. Bei der Stadtmeisterschaft wäre es der fünfte Titel in Folge für SG-Coach Tino Westphal, das ideale Abschiedsgeschenk. Westphal übernimmt zur neuen Saison die Senioren an der Bahnhofstraße. "Es wäre vor allem eine tolle Sache für die Spieler, die die ganze Saison einen super Leistung gebracht haben", sagt Westphal, "wie im Pokal ist bei der Stadtmeisterschaft alles möglich; wir werden es Schwerin so schwer wie möglich machen." Beide Teams treten personell komplett an.

Die B-Junioren der SG Castrop gehen mit fünf Spielern aus der zweiten Mannschaft ins Endspiel gegen Wacker Obercastrop (Anstoß 16.45 Uhr). Das Team von Trainer Timo Muth spielt am Sonntag in der Bezirksliga-Aufstiegsrunde. Für den Aufstieg sei die Mannschaft durchaus bereit den Stadtmeistertitel "zu opfern". 3:3 und 5:1 endeten die Duelle beider Teams in Kreisliga A aus SG-Sicht.

SG Castrop spiekt mit B-Elf

Vielleicht die Gelegenheit für Wacker, den Titel an sich zu reißen. Vor Jahresfrist war der SV Wacker im Endspiel der C-Juniooren am VfB Habinghorst gescheitert, als D-Junioren sicherten sich die Obercastroper vor zwei Jahren die Stadtkrone. Doch Trainer Klaus Magiera warnt vor allzu großen Erwartungen: "SG bleibt dennoch Favorit, wir sind ein kompletter Jungjahrgang. Nächstes Jahr wird dann aber unser Jahr. Aber natürlich werden wir auch dieses Jahr alles geben."

Bei den C-Junioren treffen Wacker Obercastrop und FC Frohlinde im Finale (13.30 Uhr) aufeinander. In der Kreisliga A konnten beide Mannschaften je ein Spiel für sich entscheiden.

Die D-Junioren des VfB Habinghorst stehen im Finale Wacker Obercastrop (12 Uhr) gegenüber. "Wenn meine Jungs zeigen, was sie können, können wir gewinnen", so Wacker-Coach Niclas Erbach.

Das Finale der E-Junioren (11 Uhr) bestreiten der FC Frohlinde und die SG Castrop. In der Bestengruppe trennten sie sich 2:2.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus

Kommentare