Juniorenfußball

Spvg Schwerin hat nach 0:4 jetzt spielfrei - Zeit zum Trainieren für die A-Junioren

Die A-Junioren der Spvg Schwerin zeigten am Sonntag in der Juniorenfußball-Bezirksliga eine gute Halbzeit. Sie verloren trotzdem beim SSV Buer.

Die Spvg Schwerin (10.) bleibt in der Junioren-Bezirksliga bei acht Punkten stecken: Das Gastspiel beim drittplatzierten SSV Buer endete am Sonntagvormittag mit einem 0:4 (0:1) - und mit zwei Verletzungen.

Der SSV Buer war der klare Favorit im Vorfeld und hatte auch das Hinspiel auf dem Schweriner Berg schon mit 3:0 für sich entschieden. Doch die Blau-Gelben hielten zumindest in der ersten Hälfte gut mit. Zwar erzielte der Gelsenkirchener Simon Gummels (23.) das 1:0 für Buer, doch direkt im Gegenzug hatte Emre Kücükaycan den Ausgleich auf dem Fuß: Nach einem Lauf über Außen bekam er in der Mitte den Ball am Fünfmeterraum in den Fuß gespielt, doch statt ihn mit dem Innenrist reinzuschieben, schoss er mit voller Wucht übers Tor. "Da müssen wir cleverer sein", sagte Trainer Zouhair Allali, der seiner Mannschaft ansonsten in kämpferischer Hinsicht ein gutes Zeugnis ausstellte - allerdings nur für die erste Halbzeit. "Am Ende geht der Sieg für Buer aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung", sagte er. Die paar guten Umschaltsituationen aus den ersten 45 Minuten suchte man da vergebens.

Durch ein Eigentor des dazwischen grätschenden Innenverteidigers Nils Meiritz (Allali: "Da hatte er einfach Pech.") stand es nach 54 Minuten 0:2. "Und das war der Knackpunkt", so Allali. Meiritz musste später ebenso wie zuvor schon Ömer Demir noch verletzt ausgewechselt werden. Und durch Tore in der 65. und 75. Minute wurde das Ergebnis dann auch noch deutlich. "Ab der 60. Minute haben wir uns auch aufgegeben", sagte Trainer Allali.

Ihm kommt entgegen, dass in der kommenden Woche spielfrei ist. "So können wir im Training an unseren Schwächen arbeiten", sagte er. Verbesserungspotenzial gebe es an vielen Stellen. "Wir machen aber weiter und gehen unseren Weg." Nächster Gegner ist am Sonntag, 10. März, Westfalia Langenbochum - als Tabellen-11. mit acht Punkten ein Gegner auf Augenhöhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Bemerken Sie es sofort?
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Bemerken Sie es sofort?
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Mareile Höppner: Wäsche-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?
Mareile Höppner: Wäsche-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?

Kommentare