Korfball

KV Adler Rauxel gleitet Titel nach starker erster Halbzeit aus der Hand

Die Korfballer des KV Adler Rauxel haben am Samstag im zweiten Endspiel um den Regionalliga-Titel das schwer Mögliche beinahe möglich gemacht.

.Die Rauxeler machten bis zur Halbzeitpause des zweiten Regionalliga-Endspiels bei der SG Pegasus Rommerscheid (Bergisch Gladbach) den Fünf-Körbe-Rückstand aus dem ersten Duell (14:29) mehr als wett.

Sie führten durch ein 12:6 mit sechs Treffern Vorsprung und wären mit diesem Resultat Meister gewesen. Am Ende stand allerdings eine 15:17-Niederlage zu Buche. Dadurch gelang Pegasus die Titelverteidigung. Adler-Trainer Patrick Fernow sagte am Sonntag: "Ich weiß noch immer nicht, wie und warum bei uns der Faden gerissen ist." Acht hochkarätige Chancen ließen seine Schützlinge im zweiten Durchgang liegen - auch frei vor dem Korb. Mit einem Sieg mit fünf Körben hätten die Rauxeler eine Verlängerung vor Ort erzwungen. Die gab es aber nicht.

Fernow: "Die Pegasus-Spieler wussten in der ersten Halbzeit nicht, wie ihnen geschah. Leider war in der zweiten Halbzeit genau umgekehrt." Als Vize-Meister haben sich die Adler für den Europa-Shield-Wettbewerb qualifiziert. Dieser wird wohl im Januar 2010 in Bergisch Gladbach über die Bühne gehen, also nicht weit entfernt. Fernow sagte: "Wir werden uns wohl dennoch ein Hotel nehmen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
Happy End in Marl - Marler Kita findet Ausweichquartier 
Happy End in Marl - Marler Kita findet Ausweichquartier 

Kommentare