Korfball in Castrop-Rauxel

Ein Sieg ist für den Schweriner KC jetzt Pflicht

Castrop-Rauxel - Es gibt kein Vertun: Ein Sieg ist für die Korfballer des Schweriner KC am Sonntag, 13. Mai, Pflicht. Denn sollten die Castrop-Rauxeler im zweiten Play-Off-Finale, das um 14 Uhr in der Sporthalle am Ahornweg in Bergisch Gladbach angepfiffen wird, nicht den Titelverteidiger SG Pegasus Rommerscheid bezwingen, würde der Gastgeber aus dem Rheinland als Meister feststehen.

Nur mit einen eigenen Sieg können die Schweriner eine dritte Begegnung zu erzwingen. Das erste Duell vor zwei Wochen hatte der SKC gegen Pegasus mit 13:22 verloren. Lennart Schwirtz, der nach 15 Jahren seine Laufbahn in der ersten Mannschaft beendet, sagte: "Natürlich war die Niederlage heftig, aber wir wissen auch, dass unsere weiteren Spiele in der Saison gegen Pegasus wesentlich knapper ausgegangen sind." Zudem müsse sein Team keinen Rückstand aufholen. Ein Sieg mit einen Korb Vorsprung reicht, um das Entscheidungsspiel zu erreichen.

Schwirtz betonte: "Für uns war das erste Spiel nicht repräsentativ für unser Leistungsvermögen. Deswegen haben wir es auch nicht analysiert." Nach überstandener Verletzung wieder fit ist Pascal Demuth und wird laut Schwirtz auch spielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Verkehrszahlen ausgewertet: Leveringhäuser Straße ist nicht der Spitzenreiter
Verkehrszahlen ausgewertet: Leveringhäuser Straße ist nicht der Spitzenreiter
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe

Kommentare