Korfball-Nachwuchs

Die Perfekte Bilanz des KV Adler Rauxel

Castrop-Rauxel - Seit einigen Jahren spielt die D-Jugend des KV Adler Rauxel bereits zusammen Korfball. Das zeigt sich auch auf dem Feld, denn das Verständnis unter den Spielern ist gut. Nach dem Meistertitel in der Liga haben die Korfballer noch ein weiteres Ziel vor Augen.

Dank den starken Auftritten in dieser Saison haben die Nachwuchs-Korfballer aus Rauxel den Titel bereits eingetütet. Zeit also, sich der nächsten Aufgabe zu widmen: dem Gewinn des Deutschen Jugend-Cups, der bereits vor der Spielzeit als Ziel ausgegeben worden war.

Es wäre nicht der Premierenerfolg, denn dieser Jahrgang hatte sich den Pokal bereits in der F-Jugend gesichert. Seitdem spielen die Adleraner bereits zusammen. "Der ganz enge Kern der Mannschaft besteht bereits so lange", sagt Trainerin Johanna Treffts. "Im Laufe der Jahre sind noch einige Kinder dazu gekommen." Besonders im letzten dreiviertel Jahr sei die Anzahl nochmal angestiegen.

Daher kommt auch ein großer Zusammenhalt innerhalb des Teams zustande. "Viele kennen sich aus der Schule, andere nur über die Mannschaft. Alle verstehen sich auch privat sehr gut", so die Trainerin, die sich die Aufgaben mit Maurice Grammel teilt.

Die Spielerinnen und Spieler bestätigen das. Wir sind ein gutes Team und halten zusammen", erklärt Jan Lübke. Dazu ergänzt Tim Gödde: "Es gibt keinen Zoff im Team." Und Justus Krautwurst weiß zu berichten: "In der Mannschaft erlebe ich ein tolles Gemeinschaftsgefühl."

Dazu scheint es bei den Adleranern eine gute Mischung zu geben. Johanna Treffts spricht von sehr talentierten Einzelspielern. "Die Kinder denken mit, wenn es ums Taktische geht und sind mit Freude und Disziplin dabei." Wichtig sei darüber hinaus, dass die Eltern mit dabei sind. "Sie unterstützen das Team."

Seit zweieinhalb Jahren betreuen Treffts und Grammel mittlerweile Jugend-Mannschaften im Verein. Beide spielen ebenfalls seit ihrer Jugend für Rauxel. "Wir haben beide bereits vorher ein paar Erfahrungen als Trainer sammeln können", berichtet Johanna Treffts.

Große Leidenschaft und riesengroße Motivation

Der Trainerposten bereitet ihr viel Freude. Sie arbeite sehr gerne mit Kindern zusammen "Gepaart mit meiner großen Leidenschaft zum Korfball ergab das eine riesengroße Motivation, eine Jugendmannschaft zu betreuen", so Treffts.

Die Jugendlichen nehmen das Angebot gut an. Es seien wieder einige neue Kinder dazugekommen. "Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder eine D- und C-Jugend melden können", sagt die Trainerin. Obwohl die Mannschaft schon jetzt gut besetzt ist, werden noch ein paar Kinder im D-Jugendalter benötigt, um wirklich auch eine Auswahl in dieser Klasse melden zu können. Ungefähr die Hälfte der Kinder wird in der nächsten Saison in der C-Jugend spielen.

"Durch das gemeinsame Wurftraining freitags haben die Kinder die Möglichkeit, aber weiterhin auch in der Konstellation, wie sie jetzt besteht, gemeinsam weiter zu trainieren", weiß Johanna Treffts. Zudem würden einige Kinder zusätzlich zu ihrem D-Training dann auch in der C-Jugend mittrainieren.

Bevor das aber alles so weit ist, haben die Rauxeler noch eine weitere Aufgabe zu erfüllen. Am Sonntag, 29. April, spielen die Rauxeler dann in der Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule um den Deutschen Jugend-Cup. Gegner wird die SG Pegasus Rommerscheid sein, die in der D-Jugend-Liga des Rheinischen Turnerbundes den ersten Platz belegen konnte. Ebenfalls ohne Niederlage - mit sieben Siegen und einem Remis.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahn-Pendler in NRW müssen sich komplett umstellen: Neuer VRR-Fahrplan ab dem 15. Dezember
Bahn-Pendler in NRW müssen sich komplett umstellen: Neuer VRR-Fahrplan ab dem 15. Dezember
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus
Nächster Raubüberfall, wieder mit Machete - diesmal trifft es einen Discounter 
Nächster Raubüberfall, wieder mit Machete - diesmal trifft es einen Discounter 
62-facher Missbrauch in Datteln - nun steht plötzlich der Prozess auf der Kippe
62-facher Missbrauch in Datteln - nun steht plötzlich der Prozess auf der Kippe
Nach Diebstahl: Polizei sucht junge Frau mit Foto - auf dem Bild ist sie gut zu erkennen
Nach Diebstahl: Polizei sucht junge Frau mit Foto - auf dem Bild ist sie gut zu erkennen

Kommentare