Sportgeschichten

Ingmar Holtkamp muss schneller werden, um spielen zu können

Ein Keeper des FC Frohlinde spioniert beim Flugtraining, ein Spieler der SG Castrop spielt nicht, weil er zu langsam ist. Das sind unsere Sportgeschichten vom vergangenen Wochenende.

Dietmar Gaida, Fußballspieler des SuS Merklinde in der Kreisliga A, hatte beim Derby gegen die zweite Mannschaft des FC Frohlinde (1:3) einen besonderen Beobachter aufseiten des Gegners. Wolfgang "Guido" Baumann, der Pressewart der Frohlinder, erzählte am Rande der Begegnung, dass er vor vielen Jahren den jungen "Didi", der damals in der D-Jugend des FCF spielte, immer mal wieder zum Kreisauswahl-Training nach Wanne gefahren hätte. Dort erkannte man dann das Talent des Jungen und hat ihn für die C-Jugend des DSC Wanne engagiert. Gaida, heute 47 Jahre alt und immer noch ein Vorbild was Einsatz und Zuverlässigkeit angeht, wurde langjähriger Stammspieler beim höherklassigen Klub in Wanne.

Nicola Schuchardt, Kapitänin der Tischtennisspielerinnen vom Post SV und ihre Mitspielerinnen, haben für den ersten Sieg gegen den SV Germania Salchendorf alles in die Waagschale geworfen, nachdem sie zuvor bestenfalls ein Unentschieden verbucht hatten. "Ich bin extra früher vom 40. Geburtstag einer Freundin abgehauen, damit wir in absoluter Bestbesetzung spielen", erklärte Nicola Schuchardt. Gemeinsam mit Margarethe Bath, Anita Völkel und Martina Steinke gelang am Ende gar ein 8:2-Erfolg. Ihre große Freude über das Ergebnis versuchte sie gar nicht erst zu verhehlen.

Rainer Mattukat, ehemals langjähriger Trainer des Recklinghäuser Fußball-A-Kreisligisten TuS Henrichenburg, war am Sonntag quasi auf Heimatbesuch. Bei bestem Fußballwetter verfolgte er auf dem Sportplatz an der Lambertstraße das 2:2 (1:0)-Unentschieden seiner Ex-Schützlinge gegen die Spvg Herten. Auch wenn am Ende kein Sieg für die Henrichenburger heraussprang, fiel das Fazit des Ex-Trainers positiv aus: "Ein tolles Spiel für die Zuschauer. Es ging hin und her."

Daniel Schultz, Torwart des Fußball-Landesligisten FC Frohlinde, hatte vor dem Spiel gegen die Spvg Horsthausen unter der Woche nicht mit seinen Teamkollegen an der Brandheide trainiert, weil er einem besonderen Flugtraining beigewohnt hätte. Allerdings nicht bei Übungen für einen Torwart. Der FCF-Keeper weilte unter der Woche beim Skisprung-Weltcup in Willingen und sah an der Mühlenkopfschanze die besten Skiflieger der Welt. Das alles nutzte ihm allerdings nichts, als er beim 2:2 gegen die Herner den beiden Gegentoren nur chancenlos hinterherfliegen konnte.

Ingmar Holtkamp, Fußballer des Bezirksligisten SG Castrop, spielte am Sonntag an einer alten Wirkungsstätte. "Der Täter kehrt eben immer wieder an den Tatort zurück", freute sich der Mittelfeldspieler vor dem Spiel in Disteln (2:4). Dort hat Ingmar Holtkamp vor einigen Jahren für die Vestia selbst die Fußballschuhe geschnürt. Mit Blick auf die Aufstellung fiel auf, dass Holtkamps Name in Castrops Startelf fehlte. Warum? "Das weiß ich nicht", sagte Holtkamp, "da müsst ihr den Trainer fragen, der wird sich bestimmt etwas dabei gedacht haben. Verletzt bin ich nicht, und trainiert habe ich unter der Woche auch." Also ging die Frage quasi postwendend an Coach Dennis Hasecke weiter, der erklärte: "Wir haben uns in der Startelf für Tempo entschieden - und da sind andere eben im Vorteil." In der 85. Minute durfte Ingmar Holtkamp doch aufs Feld - da war aber bereits alles verloren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus

Kommentare