Vest-Cup in Recklinghausen

Der FC Frohlinde verpasst erneut einen Titel

CASTROP-RAUXEL. - Der Fußball-Landesligist FC Frohlinde hat den Triumph beim Hallenturnier des FC Recklinghausen als Zweiter knapp verpasst. Der FCF nahm aber dennoch eine ordentliche Prämie mit nach Hause. Für die SG Castrop indes endete das Turnier frühzeitig.

Bis zum Endspiel blieben die Frohlinder ohne Niederlage im Turnier. Doch erneut wurde es nichts mit einem Titel. Wie in der Vorwoche beim Finale der heimischen Hallenstadtmeisterschaft, als der SV Wacker Obercastrop mit 5:1 gewann, war der Oberligist TuS Haltern eine Nummer zu groß. Früh lag der FCF mit 0:2 hinten, kam dann auf 1:2 heran. "Wir haben danach leider zwei, drei Mal geschlafen mit Stellungs- und Abstimmungsfehlern", erklärte Kapitän Stefan Tiedtke, der das Team in Recklinghausen betreute. Haltern zog letztlich auf 5:2 davon und gewann das Turnier. "Der TuS hat das einfach clever gemacht", erkannte Tiedtke an.

Bei seinem Team wiederum ragten vor allem drei Spieler heraus: Dietrich Liskunov, Kevin Brewko und Yannik Thielker. "Die Drei haben die Tore fast komplett unter sich ausgemacht", so Mannschaftsführer Tiedtke.

Sieg im Neunmeterschießen

In der Vorrunde setzte sich der FCF souverän durch, gewann lediglich beim 3:3 gegen Westfalia Langenbochum (Bezirksliga) nicht. Im Halbfinale folgte dann ein 5:4 nach Neunmeterschießen gegen den FC/JS Hillerheide (Bezirksliga).

Insgesamt war Stefan Tiedtke mit dem Auftritt seines Teams zufrieden. Und der wurde nach dem zweiten Rang auch mit einer Prämie von 200 Euro belohnt. Wobei Tiedtke einschränkte: "Wir haben 50 Euro Startgebühren bezahlt, also haben wir so gesehen nur 150 Euro dazu bekommen."

Indes einen rabenschwarzen Samstag erwischten die Bezirksliga-Fußballer der SG Castrop in der Gruppe A. Mit lediglich zwei Punkten nach fünf Spielen schied die Mannschaft von Coach Dennis Hasecke aus. "Meine Spieler haben wohl die Ankündigung, sich in der Halle nicht zu verletzen, etwas zu wörtlich genommen, und sind überhaupt nicht in die Zweikämpfe gegangen", so der Trainer.

Einzig Neuzugang Manuel Backes (kam vom SV Wacker Obercastrop) präsentierte sich laut Hasecke gut und war auch bester Torschütze seines Teams. Im letzten Gruppenspiel hatte die SG noch die theoretische Chance ins Halbfinale einzuziehen, unterlag aber dem Ligakonkurrenten SF Stuckenbusch mit 1:7. Für die Castroper geht es am Sonntag, 14. Januar, weiter in der Halle beim Turnier des Erler SV. Dort trifft die SG unter anderem auf den Oberligisten Rot-Weiß Ahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Frau stürzt mit Mofa - dann deckt die Polizei Unglaubliches auf
Frau stürzt mit Mofa - dann deckt die Polizei Unglaubliches auf

Kommentare