+
An Fußball ist in diesem Frühjahr nicht zu denken.

Kommentar zum Amateurfußball

Brecht diese Saison endlich ab!

  • schließen

Die Woche hat gezeigt: Es gibt bei den westfälischen Amateurfußballvereinen so gut wie keine Hoffnung, dass die Saison fortgesetzt werden kann. Also muss jetzt gehandelt werden, sagt Sportredakteur Olaf Krimpmann. 

Die große Mehrheit der Vereine in Westfalen und auch die Regionalliga-Klubs haben keine Hoffnung mehr, dass der Ball auf absehbare Zeit wird rollen können – die Mehrheit, die einen Saisonabbruch fordert, ist nicht zu übersehen.

Eine großzügige Aufstiegsregelung muss her

Eine Alternative zu einem Abbruch ist weit und breit nicht in Sicht. Noch sind alle Plätze und Hallen dicht, und wenn sie geöffnet werden, dann zunächst für den Schulbetrieb. Dann sollten Jugendsportler folgen (die sich nicht selbst organisieren können und denen der Verein als sozialer Anker in diesen schweren Wochen mindestens so sehr fehlt wie die Schule) und erst dann kommen die Senioren. 

Brecht also ab und beendet das Herumeiern! 

Der Fußball sollte dem Beispiel aus dem westfälischen Handball folgen, eine großzügige Aufstiegsregelung finden und den vermehrten Aufstieg über einen Zeitraum von zwei, drei Jahren abfangen. 

Die Angst der Verbände ist natürlich nicht unbegründet: Es wird Klagen geben von Vereinen, die sich ungerecht behandelt fühlen. Da werden die Verbände durchmüssen. 

Es gibt Wichtigeres als Fußball in diesen Tagen

Wobei ernsthaft zu hinterfragen ist, auf welche moralische Grundlage potenzielle Kläger bauen. 90 Prozent der Klubs wollen den Abbruch – die oft viel beschworene Solidarität sollte soweit gehen, das zu akzeptieren und auf eine Klage zu verzichten

Es gibt in diesen Zeiten Wichtigeres im Leben als den Fußball.

In dieser Woche hatten sich die westfälischen Amateurvereine in einer Umfrage des FLVW mit einer Mehrheit von rund 90 Prozent  für einen Saisonabbruch ausgesprochen.

Kurz darauf votierten auch 16 von 18 Klubs der Regionalliga West für einen Abbruch. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen

Kommentare