Frauenfußball

Mit Tat und feinem Füßchen - warum die FFC-Frauen einen guten Lauf haben

  • Jochen Börger
    vonJochen Börger
    schließen

Es ist die Elf der Stunde! Frauenfußball-Regionalligist 1. FFC Recklinghausen setzt sich nach dem 2:1 (0:1) gegen den 1. FC Köln II in der Spitzengruppe fest.

Riesenjubel im Stadion Hohenhorst! Dank einer starken kämpferischen Leistung in der zweiten Halbzeit hat sich der 1. FFC Recklinghausen in der Spitzengruppe der Regionalliga West etabliert. „Was uns immer stärker macht, ist die mannschaftliche geschlossene Leistung“ konstatierte Trainerin Laura Neboli nach Schlusspfiff. Vor der Pause entwickelte sich 30 Minuten lang zunächst noch eine ausgeglichene Partie, dann wurden die Recklinghäuserinnen kalt erwischt, als Carolin Schraa einen Foulelfmeter zur Kölner Führung verwandelte.

„Bist Du blind?“ - dafür gibt es Rot

Diese Entscheidung mag Schraa noch positiv empfunden haben. Sieben Minuten später war indes klar, dass sie und Schiedsrichter Julian Hahn keine besten Freunde mehr sein werden. Nach einem Getümmel im Kölner Strafraum rief Schraa plötzlich „Bist Du blind“ und kassierte dafür die Rote Karte. Ihr Erklärungsversuch, eine Mitspielerin sei gemeint und nicht der Unparteiische, wurde von Hahn nicht mit mildernden Umständen bewertet – Schraa wanderte frustriert in die Kabine.

Herrlicher Lange-Heber sorgt für den Sieg

Nach Wiederanpfiff machte der FFC mehr Dampf – und war bereits nach 56 Minuten erfolgreich. Chiara Tat machte ihrem Namen alle Ehre und drang voller Tatendrang an die Strafraumgrenze. Ein feiner Rechtsschuss in den Winkel – fertig war das 1:1. Nach 73 Minuten mussten die Gastgeberinnen allerdings durchatmen, als Laura Vogt knapp verzog. Es schien wie ein Weckruf, denn nur 120 Sekunden später offenbarte Hanna Lange geradezu ihren Zauberfuß, gepaart mit feinem Auge. Lange lupfte das Leder aus 20 Metern allerliebst hinein.

Rubriklistenbild: © Jochen Börger

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Im Austausch mit den Vereinen - diese Aufgaben übernimmt Pierre Nobbe beim Fußballkreis
Im Austausch mit den Vereinen - diese Aufgaben übernimmt Pierre Nobbe beim Fußballkreis
Im Austausch mit den Vereinen - diese Aufgaben übernimmt Pierre Nobbe beim Fußballkreis
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Trauer im Fußball-Kreis: Peter Anders ist im Alter von 71 Jahren verstorben
Zusammenarbeit verlängert  - Henry Schoemaker bleibt auch 2021/2022 Trainer in Marl-Hamm
Zusammenarbeit verlängert - Henry Schoemaker bleibt auch 2021/2022 Trainer in Marl-Hamm
Zusammenarbeit verlängert - Henry Schoemaker bleibt auch 2021/2022 Trainer in Marl-Hamm
Der neue Co-Trainer hat „Stallgeruch“: Waschechter Langenbochumer freut sich auf die Aufgabe
Der neue Co-Trainer hat „Stallgeruch“: Waschechter Langenbochumer freut sich auf die Aufgabe
Der neue Co-Trainer hat „Stallgeruch“: Waschechter Langenbochumer freut sich auf die Aufgabe
Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen
Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen
Zwischen Lektor-Dienst und Fußball-Leid - das erlebt ein Schalker Ehrenrat in diesen Tagen

Kommentare