5:3-Sieg gegen Sickingmühle

Blum-Team dreht Spieß noch um

Dank eines fulminanten Schlussspurts hat sich der SV Horneburg mit 5:3 (1:2) gegen den Sickingmühler SV durchgesetzt. Ein Sieg, den die Mannschaft ihrem Vereinsgeschäftsführer Oliver Laubner widmen.

„Ihm geht es gesundheitlich momentan nicht so gut und deshalb haben sich alle in der zweiten Halbzeit nochmal zusammengerissen, um für ihn zu gewinnen“, erklärte ein bewegter Blum. Den besseren Anfang erwischte seine Mannschaft. Sie hatte die Mehrzahl und auch die qualitativ besseren Chancen. Doch das erste Tor fiel auf der Gegenseite. Ein versuchter Lupfer der Gäste landete in den Händen von SVH-Keeper Sebastian Kerkhoff. Jedoch glitt ihm der Ball aus den Händen, sodass ein Marler die Gelegenheit beim Schopfe packte und erfolgreich zum 1:0 nachsetzte (22.). Kurz zuvor hatte Horneburgs Marc Möllenbrink die Kugel knapp rechts am FC-Kasten vorbeigezogen. In ihrer Schockstarre durch den überraschenden Rückstand fingen sich die Hausherren bereits vier Minuten später das 0:2 (26.). Den Anschluss stellte Sedat Kilicarslan unmittelbar vor der Pause her. Nach Möllenbrink-Zuspiel, schloss er aus zwölf Metern ab - 1:2 (44.). Aus den Kabinen wieder auf dem Platz, sei seine Truppe „aggressiver“ zu Werke gegangen. In der letzten Viertelstunde kamen vor allem die Zuschauer am Landwehrring auf ihre Kosten. Denn jetzt fielen die Tore am laufenden Band. Zunächst stockten die Gäste 1:3 auf (76.), ehe die Horneburger zu ihrer großen Aufholjagd ansetzten. Bülent Kiyak (79., 89.), Möllenbrink (83.) sowie Martin Tegtmeier machten aus einer fast schon sicheren Niederlage einen 5:3-Sieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Volleyballerinnen der U20/II ungeschlagen Meister
Volleyballerinnen der U20/II ungeschlagen Meister
Volleyballerinnen der U20/II ungeschlagen Meister
Der Vorstand des SSV Horneburg bleibt zusammen
Der Vorstand des SSV Horneburg bleibt zusammen
Der Vorstand des SSV Horneburg bleibt zusammen
SWM und Ahsen verschenken Punkte, DJK SF macht es spannend
SWM und Ahsen verschenken Punkte, DJK SF macht es spannend
SWM und Ahsen verschenken Punkte, DJK SF macht es spannend
Torwart Max Halberstadt will sich in der Kreisliga A beweisen
Torwart Max Halberstadt will sich in der Kreisliga A beweisen
Torwart Max Halberstadt will sich in der Kreisliga A beweisen
Jetzt geht's um den Aufstieg
Jetzt geht's um den Aufstieg
Jetzt geht's um den Aufstieg

Kommentare