+
Thorsten Kunkel (r.) und Marcel Sommerfeld erreichten im vorigen Jahr das Viertelfinale.

Badminton

Dattelner Großaufgebot bei der Bezirksmeisterschaft

DATTELN - Mit einem starken Aufgebot ist in diesem Jahr die Badminton-Abteilung des TV Datteln 09 bei der Bezirksmeisterschaft vertreten. Gleich zehn Herren und fünf Damen gehen am Wochenende in Gladbeck an den Start, um sich dort für die Westdeutsche Meisterschaft zu qualifizieren.

„Es ist schön zu sehen, dass wir so gut vertreten sind“, sagt Trainer Thorsten Kunkel, „aber dies spiegelt die Tendenz der letzten Jahre wieder: So positiv, wie sich der Verein entwickelt hat, so positiv ist auch die Entwicklung bei den Spielern. Das Niveau ist gestiegen, immer mehr trauen sich, bei diesen Meisterschaften anzutreten.“

Dabei bittet er um einen Blick in die Vergangenheit: „Wenn man sich das vorstellt: Vor neun Jahren hatten wir eine einzige Mannschaft, die in der Kreisliga spielte. Nun spielt die erste in der Verbandsliga, die zweite in der Landesliga und die dritte in der Bezirksklasse.“

Natürlich ist Kunkel in Gladbeck auch selbst am Start. Neben ihm haben bei den Herren noch Robin Fabianek, Lukas Kramer, Philip Rokitta und Marceld Sommerfeld gemeldet. Bei den Damen vertreten Lea Kurz und Luisa Schürmann die Dattelner Farben. Im Damendoppel wird Mandy Zängerle mit Julia Hardick vom BC Recklinghausen antreten, Lea Kurz mit Elara Bliß vom Gladbecker FC.

In den Herrendoppeln bleiben die Dattelner fast unter sich: Thorsten Kunkel und Marcel Sommerfeld bilden ebenso ein Pärchen wie Philip Rokitta und Stefan Stehr. Lukas Kramer spielt gemeinsam mit Jens Lipka von TB Rauxel.

Im Mixed fanden sich Andreas Kunkel und Anna Rogall von der Spvgg. Sterkrade-Nord zusammen. Dirk Reiher spielt an der Seite von Mandy Zängerle, Philip Rokitta an der von Lea Kurz. Patric Clasen bildet gemeinsam mit Mareike Donner ein Team. Marcel Breitenstein und Ina Christoffer bilden ein weiteres reines TV-Paar, Lukas Kramer schlägt mit Pia Weßing (TB Rauxel) auf.

„Ich glaube, dass Marcel Sommerfeld und ich die besten Chancen haben, unter die besten vier zu kommen, die sich für die Westdeutsche Meisterschaft qualifizieren“, sagt Thorsten Kunkel, „Philip Rokitta kann es schaffen, wenn er einen Sahnetag erwischt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert

Kommentare