+
Thorsten Kunkel (r.) und Marcel Sommerfeld erreichten im vorigen Jahr das Viertelfinale.

Badminton

Gleich sechs Dattelner bei der Westdeutschen

DATTELN - Für sechs Badmintonspieler/innen des TV Datteln 09 steht das erste Großereignis in diesem Jahr an: Sie fahren an diesem Wochenende zu den Westdeutschen Meisterschaften (WDM) nach Bergisch-Gladbach. „Mit sechs Aktiven sind wir in diesem Jahr so stark vertreten wie nie zuvor“, freut sich Spielertrainer Thorsten Kunkel.

Ihre Gegner bekommen die Dattelner erst vor Ort zugelost. So ist es also noch ein Wettbewerb mit vielen Unwägbarkeiten. Darum gibt sich Kunkel in seinen Prognosen auch sehr vorsichtig: „Es ist das größte Turnier in Nordrhein-Westfalen und das Niveau ist sehr hoch. Wir werden wohl alle ungesetzt sein. Jedes Weiterkommen ist ein Erfolg.“

Kunkel selbst ist der einzige Dattelner, der im Herreneinzel startet. Er qualifizierte sich bei der Bezirksmeisterschaft, bei der er unter den letzten vier landete, für die WDM. Ziele hat sich der 38-Jährige für Bergisch-Gladbach nicht gesetzt: „Ich mache das aus Spaß und weil ich mich weiter entwickeln möchte.“

Das „Küken“ im Team ist Luisa Schürmann, die sich als Siegerin der Bezirksmeisterschaft erstmals für die Westdeutsche Meisterschaft der Senioren qualifizierte. „Ich bin gespannt“, sagt Kunkel, „sie hat noch drei Jahre Jugend vor sich. Bei ihr wird es ganz extrem auf die Auslosung ankommen.“

Im Herrendoppel startet Kunkel gemeinsam mit Marcel Sommerfeld. „Im vorigen Jahr“, so Kunkel, „haben wir das Viertelfinale erreicht. Das ist auch jetzt möglich, doch hier kommt es auf die Tagesform an. Im vergangenen Jahr haben wir Gegner aus der Ober- und Regionalliga geschlagen. Aber ein vorzeitiges Ausscheiden wäre auch kein Beinbruch.“

Zwei nicht reine Dattelner Teams gibt es im Damendoppel: Mandy Zängerle startet gemeinsam mit Julia Hardick vom BC Recklinghausen, Lea Kurz mit Elara Bliß vom Gladbecker FC. „Lea und Elara sind noch sehr jung“, sagt Kunkel, „sollten sie die erste Runde überstehen, wäre das ein großer Erfolg. Von Mandy und Julia sollte man das erwarten.“

Im Mixed treten Mandy Zängerle und Dirk Reiher an. Nachteil für die Dattelner Abordnung: Aufgrund der Hallenschließungen in den Ferien konnten sie nicht anständig trainieren. Am Freitagabend mussten sie bis nach Oberhausen fahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?

Kommentare