+
An gleich zwei Gegenspielern bleibt Dennis Böddeker von SW Meckinghoven II hängen.

Beide C-Kreisligisten werden Zweite in ihrer Staffel

SWM II und Ahsen II verpassen Aufstiege knapp

DATTELN - Kurz durfte die Zweitvertretung des SV Borussia Ahsen auf den Aufstieg in die Kreisliga B hoffen, doch dann wurde doch nichts draus – ebenso wenig wie die Meisterschaft in der Kreisliga C 3 für SW Meckinghoven II.

SuS Concordia Flaesheim II – SV Borussia Ahsen II 1:5 (1:0):

Nur einen Punkt lagen die Borussen vor dem letzten Spieltag der Kreisliga C 4 hinter Tabellenführer SV Herta Recklinghausen III zurück und hofften natürlich auf einen Ausrutscher der Hertaner, die zeitgleich beim SV Bossendorf II antraten. Und es ließ sich gut an. Bereits in der 6. Minute lagen die Recklinghäuser durch ein Tor von Marc Bachor mit 0:1 zurück. Einen eigenen Sieg vorausgesetzt, hätten die Ahsener den Meistertitel sicher gehabt. Doch auch die Truppe von Trainer Willi Kroos geriet in Rückstand. In der 28. Minute traf Robin Brünninghoff. Das war auch der Pausenstand.

Doch nach dem Seitenwechsel dominierten de Gäste. Mit zwei Foulelfmetern (57., 63.) sorgte Tim Exner für Ahsens 2:1-Führung. Lukas Ostkamp legte das 1:3 nach (73.). In der Schlussphase trafen noch Dominik Hübner (85.) und erneut Exner (88.).

In Bossendorf drehte Herta III die Partie, gewann mit 3:1 und wurde mit einem Zähler Vorsprung Meister

FC 26 Erkenschwick III – DJK SF Datteln II 9:0 (1:0):

Einen perfekten Saisonausklang konnten die Kicker aus Datteln feiern. Die Erkenschwicker traten mit einer Mannschaft an, die zum Teil aus Altherrenspielern bestand. So ist es auch zu erklären, dass die Gastgeber in der zweiten Hälfte völlig zusammenbrachen. Vor der Pause hatte für Datteln nur Alper Kumru getroffen (18.). Nach dem Seitenwechsel wurde es dann heftig. Tim Hölken (47.), Nico Münkewarf (57., 72., 90.), Joel Wiegers (72.) Kevin Buchallik (83., 87.) sowie noch einmal Kumru (86.) trafen für die Gäste

Eintracht Waltrop – SW Meckinghoven III 5:3 (2:1):

Die Meckinghover hatten sich vorgenommen, die Saison vernünftig zu Ende zu bringen. „Doch die Luft war raus“, sagte Trainer Paul Preuth nachher, „es lief nicht rund.“ In der Hintermannschaft leisteten sich die Gäste haarsträubende Fehler, vorne ließen sie einiges liegen. Stefan Starick legte zwei Tore zum 2:0 vor (5., 10.). Timo Drüsedau erzielte den Anschlusstreffer (25.). Nach der Pause erhöhte Starick auf 3:1 (55.) und legte fünf Minuten das 4:1 nach. Dominik Rusche brachte Meckinghoven auf 4:2 heran, Christopher Lippelt stellte den Dreitore-Vorsprung wieder her (75.). In der 76. Minute sah Pascal Scheidle nach einem Foul im eigenen Strafraum wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Den anschließenden Elfmeter parierte SW-Keeper Sören Romboy. Den letzten Treffer der Partie erzielte Marius Klink zum 5:3-Endstand (80.).

SW Meckinghoven II – SSC Recklinghausen II 3:0 (1:0):

Die Hausherren als Tabellenzweiter der Kreisliga C 3 rechneten sich noch etwas aus – sollte Spitzenreiter FC Leusberg II beim SV Titania Erkenschwick III patzen. Die Mannschaft von Trainer Christian Weidlich startete, als wolle sie den Gegner vom Platz fegen. David Olschewski traf in der 6. Minute zum 1:0.

Nach 20 Minuten allerdings war das Meckinghover Feuer nur noch zu einem Glimmen verkommen. Immer wieder versuchten es die Hausherren mit langen Pässen, immer wieder vergeblich. So ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel war die Luft raus. „Die Mannschaft wusste natürlich von der 3:0-Pausenführung Leusbergs in Erkenschwick“ erklärte Weidlich, „da hat sie gespielt wie ein Schluck Wasser in der Kurve.“ Dennoch reichte es zu zwei weiteren Treffern durch Stephanos Schürmann (72.) und Lukas Kolok (75.). Parallel gewann Leusberg II mit 8:0.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?

Kommentare