+
Auch Linus Moormann (r.) wird bis zum Jahresende nicht mehr für SW Meckinghoven auflaufen.

Fussball

Heimrecht getauscht: Borussia Ahsen freut sich auf das Derby in Flaesheim

Borussia Ahsen fährt voller Vorfreude zum Derby nach Flaesheim. SW Meckinghoven pfeift derweil erneut personell aus dem letzten Loch.

Den Anfang in der Kreisliga A macht am Sonntag SW Meckinghoven. Die Elf von Trainer Olaf Senking empfängt um 14:30 Uhr den Tabellenführer der "A2", Genclikspor Recklinghausen. Die Kicker von der Böckenheckstraße gehen erneut ersatzgeschwächt in die Partie mit dem Ligaprimus. "Insgesamt habe ich zwölf halbwegs fitte Spieler", sagt Coach Senking. Trotz der schwierigen personellen Situation hat Senking seinem Team eine Vorgabe gegeben. "Wir haben ein Heimspiel und sollten uns deshalb auch ordentlich präsentieren", erklärt der Coach.

Ahsen tauscht das Heimrecht

Der zweite Dattelner A-Ligist, Borussia Ahsen, hätte am Sonntag ebenfalls ein Heimspiel bestritten. Weil der Naturrasen am Ahsener Gerneberg aber unbespielbar ist, hat man kurzerhand das Heimrecht getauscht. "Wir müssen uns nochmal bei Flaesheim dafür bedanken", sagt Ahsens Cheftrainer Marcel Peters. Sein Team sei aktuell in einer sehr guten Form. "Diesen Schwung wollen wir mitnehmen und so natürlich auch in Flaesheim punkten", meint Peters, der anfügt, "Ich freue mich auf ein geiles, faires und spannendes Derby." Angepfiffen wird die Partie an der Dr.-Hermann-Grochtmann-Straße in Haltern am See um 16:45 Uhr.

DJK SF ist im Derby Favorit

Auch in der Kreisliga B4 findet am Wochenende ein Derby mit Dattelner Beteiligung statt. Die DJK SF Datteln treten um 14:30 Uhr die kurze Anreise zum SV Horneburg an. Dabei sind die Gäste ganz klar in der Favoritenrolle. Horneburgs Spielertrainer Marcel Splettstößer, der das Team zusammen mit Tobias Guse betreut, sieht allerdings einen Aufwärtstrend bei seinem Team. Einen kleinen Vorteil für die Kicker vom Landwehrring sieht auch DJK-Coach Klaus Reichardt, der das Team zusammen mit Andreas Künzel trainiert: "Der kleine Ascheplatz in Horneburg spielt uns definitiv nicht in die Karten."

Ein Auge in der Ferne

Kültürspor Datteln komplettiert den Spieltag der Dattelner B-Ligisten. Die Elf von Trainer Selcuk Civelek tritt um 13 Uhr bei der dritten Mannschaft von Herta Recklinghausen an. Kültürspor ist aktuell Vierter, Herta III steht auf Position zehn. Mit einem Auge wird Selcuk Civelek auch das Spitzenspiel des Tabellenführers VfB Waltrop gegen den Zweiten, den TuS Henrichenburg, beobachten. Der Abstand auf die Henrichenburger beträgt nur drei Punkte, sodass sich Kültürspor im Falle eines Sieges und einer gleichzeitigen Niederlage des TuS vor Henrichenburg setzt. Dazu dürfte aber auch Teutonia SuS Waltrop II (3.) nicht punkten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen

Kommentare