+
Furchteinflößend: Der Entführer mit der Maske.

Fußball Dein Heimspiel

SW Meckinghoven II bewirbt sich wieder für Heimspiel in der Schalker Arena

  • schließen

SW Meckinghovens Fußball-Zweitvertretung bewirbt sich mit einem neuen Video um ein Heimspiel in der Schalker Arena.

Rund 500 Stimmen fehlten der zweiten Mannschaft von SW Meckinghoven im vergangenen Jahr, um ein Heimspiel in der Schalker Arena austragen zu können. In diesem Jahr macht sie einen neuen Anlauf.

 Zur Erinnerung: Schalkes Sponsor, die Veltins-Brauerei, und die Fachzeitschrift Reviersport veranstalten im mittlerweile vierten Jahr das Gewinnspiel „Dein Heimspiel“. Bewerben dürfen sich Amateurmannschaften, gewinnen können sie ein Heimspiel, das auf Schalke ausgetragen wird. Mit allen Annehmlichkeiten. Unter allen eingesandten Beiträgen trifft eine Jury eine Vorauswahl und kürt fünf Finalisten. Über die kann anschließend im Internet abgestimmt werden.

Criminal Minds folgen auf den Schatz von Meckinghoven

 Im vergangenen Jahr waren die Meckinghover mit dem Video „Der Schatz von Meckinghoven“ vertreten. Das Rennen machte aber der SC Borussia Kaster-Königshoven aus Bedburg – mit rund 500 Stimmen Vorsprung. Ging es im vergangenen Jahr noch um den Meckinghover Schatz, der unter dem Rasen der Arena vergraben war und den die Meckinghover nur hätten heben können, wenn man ihnen das Heimspiel dort gestattet hätte, kämpfen sie nun mit härteren Bandagen. Criminal Minds „Criminal Minds“ hat Kim Zörner sein Werk genannt. 

Es geht um Entführer und Erpresser

Zörner ist Torwarttrainer von SW Meckinghoven II, Ideengeber zu den Videos, Regisseur und Kameramann in einer Person. „Mission Impossible“ hätte das Video auch heißen können, doch der Name war Zörner „zu platt“. Wenngleich die Kassette, die sich selbst zerstört, und die Musik darauf schließen lassen. „Ich habe lange gesessen und über einen Titel nachgedacht“, sagt er, „dann habe ich mich für Criminal Minds entschieden. Schließlich sind es mehrere kriminelle Gedanken, die da mitspielen.“ Womit schon einiges über den Film gesagt ist. Denn nun geht es nicht mehr um Schatzsucher, sondern um Entführer und Erpresser. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten. Entführung und Erpressung? „Mir ist klar, dass das Thema etwas heikel ist“, meint Zörner, „ich habe lange darüber nachgedacht, ob man es so machen kann. Im Endeffekt finde ich aber, dass der Film noch besser ist als der aus dem vergangenen Jahr.“

Dem Einzug ins Finale folgt das Klinkenputzen 

 In diesen Tagen soll die Entscheidung fallen, welche fünf Beiträge ins Finale kommen. Sollte der Meckinghover Film dabei sein, heißt es wieder „Klinkenputzen“. „Viele Stimmen wollen wir über Facebook akquirieren, wo man uns unter ,Die Zweite‘ findet“, sagt Zörner. „Dann werden wir Flyer drucken, sie in der Stadt verteilen, aber auch wieder bei Firmen vorsprechen.“ Und einen weiteren genialen Gedanken hat er: „Vielleicht werde ich mit dem SC Borussia Kaster-Königshoven Kontakt aufnehmen. Da kann man sicher was vereinbaren.“ 

Sie finden das Bewerbungsvideo bei Youtube.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Tritte und Schläge auf der Bergstraße: Blutendes Opfer kommt ins Krankenhaus
Tritte und Schläge auf der Bergstraße: Blutendes Opfer kommt ins Krankenhaus
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Rollstuhlfahrer rastet vor Polizeiwache aus - plötzlich zieht er ein Messer
Rollstuhlfahrer rastet vor Polizeiwache aus - plötzlich zieht er ein Messer
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten

Kommentare