Fußball

Ahsen unterliegt 0:3 beim FC 96

RECKLINGHAUSEN - Der SV Borussia Ahsen hat am Sonntagnachmittag eine 0:3-Niederlage kassiert. Beim FC 96 Recklinghausen kam der A-Ligist nicht in Tritt.

Dass die Aufgabe schwer werden würde, war Borussen-Trainer Marcel Peters schon vor dem Spiel klar. Trotzdem hatte er das Ziel ausgegeben, „etwas Zählbares“ aus dem Stadion Hohenhorst mitzunehmen. Und was sein Team zu Beginn der Partie zeigte, sah auch gar nicht so schlecht aus. Die Ahsener präsentierten gute Ansätze, wirkten im letzten Drittel aber nicht ideenreich genug. Folglich bestrafte Maximilian Wilk die Gäste, als er nach einem Konter frei vor Borussen-Keeper Philipp Jany stand und diesem keine Chance ließ (22.). Zuvor hatte Jany bereits zwei Großchancen der 96er in glänzender Manier pariert. Beim Tor war er machtlos. Doch schon wenige Minuten später konnte sich Jany wieder auszeichnen: Nach einem erneuten Konter war es wieder Wilk, der sich im Duell mit dem 21-Jährigen sah. Doch der Ahsener Schlussmann behielt wieder einmal die Nerven und vereitelte einen Zwei-Tore-Rückstand (27.). Es war jedoch nicht die letzte Aktion von Wilk, denn die Recklinghäuser, die die Ahsener mit einfachsten Mitteln nahezu minütlich auskonterten, vollendete nach 42 Minuten zum 2:0. Fünf Minuten zuvor war den Borussen ein klarer Elfer verwehrt worden, als Hendrik Maaß von Tobias Kolok nur noch mit einem Foul zu stoppen war.

In Hälfte zwei passierte dann nicht mehr allzu viel, lediglich Wilk glänzte noch einmal. In einer Phase, als die Ahsener besser drückten, wurde sein Schuss von Timo Jökel abgefälscht und kullerte in Zeitlupe am chancenlosen Jany vorbei ins Tor (83.).

„Wir haben nicht die nötige Power gehabt. Die Niederlage geht in Ordnung, auch, wenn sie vielleicht ein Tor zu hoch war“, sagte Marcel Peters nach dem Spiel und fügte an: „Wenn du gegen ein gutes Team spielst, reichen 90 Prozent eben nicht, da muss dann mehr kommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?

Kommentare