+
Sie schenken sich nichts: Ahsens Florian Popova (l.) und der Hülser Berkan Ay.

Fußball Kreispokal

VfB Hüls erreicht mit Glück das Viertelfinale im Kreispokal

  • schließen

Bezirksligist VfB Hüls hat mit ein wenig Glück das Viertelfinale im Kreispokal erreicht. Erst nach Elfmeterschießen setzte sich die Elf vom Marler Badeweiher beim A-Kreisligisten SV Borussia Ahsen durch.

Hüls machte von Beginn an Druck und drängte die Hausherren tief in die eigene Hälfte zurück. Diese ließen in den ersten 45 Minuten nur eine Torchance zu – und die führte gleich zum 0:1: Marvin Thomaszik traf nach einem Eckstoß von Marvin Poggel (24.). Auf der Gegenseite kamen auch die Borussen nur zu einer Möglichkeit. In der 41. Minute knallte Constantin Brink einen Freistoß an die Unterkante der Latte. 

Ahsen kommt wie verwandelt aus der Kabine

Wie verwandelt kamen die Ahsener aus der Kabine. „Ich habe der Mannschaft gesagt, sie soll mutiger spielen“, meinte Ahsens Trainer Marcel Peters später. Das tat sein Team und kam in der 53. Minute nach einem bösen Patzer von Linus Adlung zum 1:1-Ausgleich durch Darius Salehi. Dieses Tor verunsicherte die Gäste, die nun selbst unter Druck gerieten. Doch nach einer guten Viertelstunde hatten sie sich gefangen und suchten die Entscheidung. Die sollte aber erst im Elfmeterschießen fallen.

Für Hüls trafen Tim Theemann, Okan Solak, Dean Bartusek und Kevin Philippzick. Für Ahsen Philipp Jany, Torben Monno und Marcel Tost. So stand am Ende ein 5:4-Sieg für den VfB Hüls

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
SV Herta zieht Konsequenzen, schlimmer Vorwurf gegen Castrop-Rauxeler, Schalke-Live-Ticker
SV Herta zieht Konsequenzen, schlimmer Vorwurf gegen Castrop-Rauxeler, Schalke-Live-Ticker
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt

Kommentare