+
Erst bei der Stadtmeisterschaft trafen Meckinghoven und Ahsen aufeinander. Hier beharken sich Ahsens Ömer Temel (l.) und Nico Thoneick, der am Donnerstag allerdings fehlen wird.

Fußball

Dattelner Vereine am Donnerstag im Pokaleinsatz

DATTELN - Alle fünf Dattelner Fußballvereine treten nach Freilosen in Runde eins am Donnerstagabend in der 2. Runde des Krombacher Kreispokals an. Das Highlight wird wohl das Aufeinandertreffen der beiden A-Ligisten SW Meckinghoven und SV Borussia Ahsen sein.

SW Meckinghoven – SV Borussia Ahsen (18.30 Uhr):

Für Ahsens Trainer Kai Moczyk ist es kein glückliches Los: „Ich hätte mir einen anderen Gegner gewünscht. Nicht nur, dass wir gerade erst bei der Stadtmeisterschaft gegeneinander gespielt haben, wir treffen ja auch noch in der Meisterschaft aufeinander.“

Meckinghovens Coach Michael Nachtigall wird im Derby auf einige Stammkräfte verzichten müssen: „Sadi Öztürk ist verletzt, Simon Dirmeier fehlt, Elias De Ranca ist noch nicht spielberechtigt, Christoph Klose und Nico Thoneick sind nicht da, Marvin Möller ist angeschlagen und wird geschont.“ Somit gibt Nachtigall die Favoritenbürde an den Konkurrenten aus dem Lippedorf ab.

Bei seinem Kollegen Moczyk sieht es personell mittlerweile wieder besser aus. Die meisten Spieler sind aus dem Urlaub zurück. „Einige haben zwar einen Trainingsrückstand, aber im Prinzip kann jeder spielen“, sagt er.

SV Horneburg – SuS Concordia Flaesheim (18.30 Uhr):

Die Stimmung von Horneburgs Trainer Rüdiger Bona hält sich vor dem Pokalspiel gegen den A-Ligisten in Grenzen: „Viele Leute sind im Urlaub.“ Ihm fehlen zum Beispiel Hendrik Benthack, Alexander Kottis und Nico Herrschaft. Dazu meldete sich auch Daniel Blum krank.

Flaesheim, in der vergangenen Saison Dritter der Kreisliga A 1, ist für ihn der klare Favorit. Vor einem Akteur warnt er besonders: „Das ist der brandgefährliche Stürmer Lukas Mann.“

Kültürspor Datteln – TuS Henrichenburg (18.30 Uhr):

Kültürspors spielender Co-Trainer Selcuk Civelek gibt sich gedämpft optimistisch, denn personell sieht es nicht allzu gut aus bei Kültürspor: Gökhan Kuruel (Leistenzerrung) wird. Ein großes Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Furkan Kirazli. Der Neuzugang hat sich die Hand angebrochen. Wieder mit von der Partie ist hingegen Erhan Aydin.

Den Gegner hat sich Civelek zuletzt in Testspielen angeguckt. „Ich glaube, die sind sehr stark“, sagt er über die Henrichenburger, „der TuS ist kampfstark und sehr hartnäckig. Wir müssen dagegenhalten und auch spielerisch Akzente setzen.“

Als Vorteil sieht er den heimischen Hartplatz an der Wiesenstraße an: „Den wollen wir ausnutzen und werden hoffentlich eine Runde weiterkommen.“

DJK SF Satteln – Westfalia Vinnum (19 Uhr):

Um eine halbe Stunde verschoben wurde das Pokalduell im Ostringstadion zwischen der DJK Sportfreunde Datteln und dem A-Ligisten Westfalia Vinnum. Es beginnt erst um 19 Uhr im Ostringstadion. „Vinnum hat uns darum gebeten, denn bei Anpfiff 18.30 Uhr hätten sie große personelle Probleme gehabt“, sagt Dattelns Trainer Lars Frieg.

Frieg gesteht offen, dass Vinnum für ihn eine Unbekannte ist. „Ich weiß, dass sie vier, fünf Mann aus Selm geholt haben und einige aus der zweiten Mannschaft von Teutonia SuS Waltrop.“ Mehr kann er über den Gegner aber auch nicht erzählen. Denn: „Ich kann Vinnum nicht einschätzen.“

Frieg sieht sein Team als Außenseiter, hofft aber auch eine Überraschung: „Wir wollen eine Runde weiterkommen und werden versuchen, Vinnum einen heißen Tanz zu bereiten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit

Kommentare