Neun Neuzugänge durfte am Freitagabend SV Horneburgs Trainer Hilmar Schinske begrüßen: Hendrik Benthack, Dennis Moll, Niko Herrschaft, Michael Groß, Nedim Caliskan, Dean Knappmann, Alex Kottis, Dennis Wagner und Lukas Gröne (v.l.).
+
Neun Neuzugänge durfte am Freitagabend SV Horneburgs Trainer Hilmar Schinske begrüßen: Hendrik Benthack, Dennis Moll, Niko Herrschaft, Michael Groß, Nedim Caliskan, Dean Knappmann, Alex Kottis, Dennis Wagner und Lukas Gröne (v.l.).

Fußball

Erstes Treffen des neuen Horneburger Kaders

DATTELN - Zu einem ersten Treffen vor dem Trainingsauftakt am 11. Juli lud, Hilmar Schinske, Trainer des B-Kreisligisten SV Horneburg, seine Mannschaft am Freitagabend ein. Immerhin müssen zur kommenden Saison neun Neuzugänge integriert werden.

Hendrik Benthack, Dennis Moll, Niko Herrschaft Michael Groß, Nedim Caliskan und Alex Kottis kommen vom VfB Waltrop an den Landwehrring. Dennis Wagner von GW Erkenschwick, Dean Knappmann von Westfalia Vinnum. Aus der eigenen A-Jugend vervollständigt Lukas Gröne den Kader.

Der beträgt 25 Mann, wird aber, so Schinske, noch ein wenig verkleinert. „Vor dem ersten Kreispokalspiel am 6. August werde ich den endgültigen 20er-Kader bekannt geben“, sagt er.

Nach Platz acht in der abgelaufenen Saison hat der Trainer die Ziele höhergesteckt: „Wir wollen auf den fünften Rang. Das wären – die Tabelle der letzten Saison zugrunde gelegt – 14 Punkte mehr. Das ist viel, doch man will sich ja nicht verschlechtern, sondern verbessern.“

Von der Qualität seines Kaders und seiner Neuzugänge ist Schinske überzeugt. Die Zugänge sollen Verstärkungen sein, denn, so der Coach: „In der vergangenen Saison konnten wir nicht so viel Druck aufbauen, wie wir es uns gewünscht hatten. Ich möchte Eins-zu-Eins tauschen können, damit die Spieler einen gewissen Druck verspüren.“

Nach dem Trainingsauftakt am 11. Juli und der Saisoneröffnung am Freitag, 14. Juli, steht am Samstag/Sonntag gleich das erste Trainingswochenende an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Thorsten Kunkel beweist einen guten Riecher
Thorsten Kunkel beweist einen guten Riecher
Thorsten Kunkel beweist einen guten Riecher
Von Datteln über Erkenschwick nach Dresden - der 17-jährige Phil Harres will Profi werden
Von Datteln über Erkenschwick nach Dresden - der 17-jährige Phil Harres will Profi werden
Von Datteln über Erkenschwick nach Dresden - der 17-jährige Phil Harres will Profi werden
Judo-Club feiert sein Sommerfest
Judo-Club feiert sein Sommerfest

Kommentare