Horneburgs Jugendleiter Albert Guse ist derzeit nicht zu beneiden.
+
Horneburgs Jugendleiter Albert Guse ist derzeit nicht zu beneiden.

Fußball

"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 

  • vonAndre Hilgers
    schließen

Die Corona-Krise macht dem SV Horneburg schwer zu schaffen. Zwei "überlebenswichtige Turniere" mussten abgesagt werden, den Klub plagen große finanzielle Sorgen.

  • SV Horneburg bangt um seine Existenz
  • Finanzielle Sorgen durch zwei Turnierabsagen
  • Zusätzliche Kosten belasten den Klub

„Unsere Existenz ist massiv bedroht.“ Albert Guse, Jugendleiter des SV Horneburg, bringt es mit ernster Miene auf den Punkt. Der Verein aus dem Schlossdorf in Datteln leidet unter der Corona-Krise. Doch beim SVH lässt man die Köpfe nicht hängen.

In Horneburg will man gemeinsam kämpfen, obwohl zwei „überlebenswichtige Veranstaltungen“ auf dem Sportplatz am Landwehrring abgesagt werden mussten: das Osterturnier, zu dem sich bereits 15 Mannschaften angemeldet hatten sowie das traditionelle Ludwig-Giezek-Turnier am Pfingstwochenende, für das zwölf Teams ihre Zusage gegeben hatten. Außerdem hatte man zehn Sponsoren. Eine Tombola hatte der SV Horneburg auch schon organisiert.

Guse: Keine Einnahmen, viele Ausgaben, zusätzliche Kosten

„Zum Zeitpunkt der Absagen waren wir mit der Planung beider Turniere in der Endphase. Einzig die Spielpläne haben noch gefehlt“, beschreibt Albert Guse. „Wir haben keine Einnahmen, aber viele Ausgaben. Hinzu kommt, dass wir unsere Platzanlage in Eigenregie bewirtschaften müssen. Dadurch entstehen zusätzliche Kosten.“

Ein Gespräch mit dem Vorstand des Stadtsportverbandes habe stattgefunden. Unterstützung wurde zugesichert. Hinzu kommt ein personelles Problem. Denn Guses Sohn Tobias wird seinen Heimatverein in Richtung SW Meckinghoven verlassen. „Wenn Tobi einen Tapetenwechsel vollziehen möchte, soll er dies tun“, sagt Albert Guse zu der Entscheidung seines Sohnes, die er dennoch bedauert.

Der Jugendleiter hatte bis zuletzt gehofft, dass Tobias seinem Heimatverein die Treue halten würde. „Er hat für unseren Verein so viel gemacht. Da werden wir ihm keine Steine in den Weg legen.“ Der 24-Jährige war bereits Geschäftsführer des Gesamtvereins, räumte als Jugendtrainer den Stadtmeister-Titel ab, holte als Übungsleiter im Jugendbereich den Ligapokal und gewann in gleicher Position das heimische Ludwig-Giezek-Turnier.

Trainer und Team wechseln zu SW Meckinghoven

Tobias Guse wechselt nicht allein nach Meckinghoven. Er nimmt seine komplette C-Jugend mit in den Sportpark Süd. „Zwischen SWM und uns herrschte schon immer eine gesunde sportliche Rivalität“, betont Albert Guse. „Mit einigen Meckinghovern pflege ich jahrelange Freundschaften.“ Der Verbleib der Horneburger D-Jugend steht noch in den Sternen.

Derzeit trainiert noch keine der Mannschaften am Dattelner Landwehrring. „Es macht ja auch keinen Spaß, wenn die Spieler in voller Montur und mit Mundschutz zum Platz kommen müssen, nicht duschen, geschweige denn unser Vereinsheim betreten dürfen“, betont Albert Guse.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Baustelle sorgt für Zugausfälle der S 2 - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet
Baustelle sorgt für Zugausfälle der S 2 - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet
Kommunalwahl 2020 in NRW: Millionen im Revier wählen erstmals das "Ruhrparlament" - aber was ist das eigentlich?
Kommunalwahl 2020 in NRW: Millionen im Revier wählen erstmals das "Ruhrparlament" - aber was ist das eigentlich?
36-Jähriger raubt Auto - um damit zur Freundin zu fahren
36-Jähriger raubt Auto - um damit zur Freundin zu fahren
Versuchter Mord an Lehrer: Ex-Schüler zu Haftstrafe verurteilt
Versuchter Mord an Lehrer: Ex-Schüler zu Haftstrafe verurteilt
Transfer-Ticker zum S04: Hamza Mendyl weckt erste Begehrlichkeiten 
Transfer-Ticker zum S04: Hamza Mendyl weckt erste Begehrlichkeiten 

Kommentare