+
DJK SF-Trainer Klaus Reichardt kann in Ruhe seinen Geburtstag feiern.

Fußball

Keine Dattelner Hallenstadtmeisterschaft in diesem Jahr

DATTELN - Der SV Borussia Ahsen wird in diesem Jahr definitiv nicht zum siebten Mal in Folge Hallen-Stadtmeister im Fußball. Der Grund: Die Titelkämpfe finden nicht statt.

Ausrichter sollte Kültürspor Datteln sein. Doch von dort war lange nichts zu hören. „Wir hatten jemanden abgestellt, der sich darum kümmern sollte“, sagt Kültürspors Vorstandsmitglied Aletin Kurtal, „wir haben uns auf ihn verlassen, er hat es aber nicht gemacht.“ Nachdem sich die Verantwortlichen der anderen Klubs an Kültürspor gewandt hatten, wurde Kurtal selbst aktiv: „Der Traditionstermin am zweiten Januarwochenende war nicht zu halten, deshalb haben wir den 2. Februar vorgeschlagen.“

Eine entsprechende E-Mail ging an die Dattelner Vereine. Borussia Ahsen, SW Meckinghoven und die DJK SF Datteln antworteten, der SV Horneburg nicht. „Da der SV nicht abgesagt hat, bin ich von einem Einverständnis ausgegangen“, so Kurtal.

Dem war aber nicht so. Erst viel später erfuhren Kurtal und die anderen Vereinsvorstände, dass sich die Mannschaft des SV Horneburg zu dem Zeitpunkt in Hamburg befindet und ein Freundschaftsspiel beim FC St. Pauli V austrägt.

Für Horneburgs Vorsitzenden Robert Rohde und Rüdiger Bona, Trainer und Sportlicher Leiter, war klar: Die Hamburg-Fahrt stand seit Oktober fest. Aber Rohde gesteht auch: „Wir haben hier viel zu tun, unter anderem stecke ich mitten in der Vorbereitung für das Ludwig-Giezek-Turnier an Pfingsten. Da habe ich vergessen, sofort zu antworten.“

Kültürspor schlug daraufhin vor, das Turnier auf den 9. Februar zu verlegen, doch da blockten die anderen Klubs ab. „Eine Woche vor Wiederbeginn der Meisterschaft ist die Verletzungsgefahr zu groß“, sagt Dominik Lasarz, geschäftsführendes Vorstandsmitglied bei der DJK Sportfreunde Datteln. „Der ersten Verschiebung haben wir zugestimmt“, meint Meckinghovens Vorsitzender Klaus Herrmann, „aber noch einmal umdisponieren, weil eine Mannschaft nicht kann…. Da haben wir uns alle zurecht zurückgezogen.“ Er merkt aber an: „Kültürspor hat sich nicht an die Regularien gehalten.“ SWM-Geschäftsführer Berthold Weidlich erklärt: „Laut Satzung muss der Ausrichter die Vereine drei Monate vorher zu einem Planungsgespräch einladen. Das hat Kültürspor nicht gemacht.“

Klaus Reichardt, Trainer der DJK SF, hätte gern die Stadtmeisterschaft ausgespielt, doch einen Vorteil hat für ihn der Ausfall: Er hat am 9. Februar Geburtstag: „So kann ich in Ruhe feiern.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 

Kommentare