+
Als Sieger gingen sie vom Platz, er gab die Vorlage: Kültürspors Mert Erdem (links) im Zweikampf mit Ahsens Hendrik Schneider.

Fußball

Kültürspor gewinnt Derby gegen Ahsen II mit 1:0

DATTELN - „Viele Chancen, aber nur ein Tor, das reicht mir nicht“, zog Kültürspor-Spielertrainer Emrah Bicakci nach dem Derby gegen die Zweitvertretung von SV Borussia Ahsen Bilanz. Mit einem 1:0 (0:0) konnte sich Kültürspor drei wichtige Punkte sichern.

Trotz der Niederlage seiner Borussen war Trainer Martin Weinhold stolz. Auf viele seiner Stammkräfte musste er verzichten: Drei sind weiterhin verletzt und fünf weitere Spieler sahen sich die Spiele von Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 im Stadion an. „Mit so einer Rumpftruppe nur so wenige Chancen zuzulassen macht mich stolz“, so Weinhold. „Wir haben uns bis zum Gegentor ziemlich gut verkauft.“

Etwas anders sah die Partie Emrah Bicakci, seines Zeichens neuer Spielertrainer bei Kültürspor. Zwei Pfostenschüsse in der ersten Halbzeit und viele gute Chancen in Durchgang zwei habe er gesehen.

In der ersten Spielhälfte bekamen die Zuschauer recht wenig bis nichts geboten. Ein Pfostenschuss durch Mahmut Yildirim in Minute 23 und ein weiterer durch Ramazan Karakus (35.) blieben die beiden Höhepunkte vor der Pause.

Direkt nach dem Seitenwechsel traf Bicakci selbst ans Aluminium (46.). Die Partie plätscherte vor sich hin, einen Fernschuss von Kültürspors Mehmet Inan hielt Torwart Sven Vogtländer ohne große Mühen. Doch dann die entscheidende Situation: Mert Erdem setzte sich auf der rechten Seite gegen Andre Lang durch, spielte den Ball auf den zehn Minuten zuvor eingewechselten Bülent Kirkagac, der zur 1:0 Führung einnetzte (72.). In den letzten 15 Minuten kamen auch die Borussia noch zu zwei Halbchancen, doch Tobias Löhr verstolperte einen Fernschuss über das Tor, einen Freistoß aus 25 Metern verzog Lang knapp rechts vorbei (86.).

„Wir hatten über die ganze Distanz deutlich mehr Ballbesitz“, so Bicakci. „Die Abwehrleistung war top, aber die Chancenverwertung müssen wir verbessern.“ Bicakci übernahm vor zwei Wochen das Traineramt bei Kültürspor und holte bisher zwei Siege aus zwei Spielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof

Kommentare