+
Ramazan Karakus kehrt in Kültürspors Kader zurück.

Fußball

Kültürspor muss sich mit 0:1 geschlagen geben

DATTELN - Nach einem gelungenen Auftakt vergangene Woche musste sich Kültürspor am Sonntag gegen Teutonia SuS Waltrop III geschlagen geben. Auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz am Sportzentrum Nord verloren die Dattelner mit 0:1 (0:0).

„Da war eigentlich viel mehr drin“, ärgerte sich der genesene Spielertrainer Emrah Bicakci nach dem Spiel am Sonntag. In Waltrop sah er ein ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften, jedoch zu viele vergebene Chancen seiner Elf. Die Gastgeber hatten ähnliche Probleme zu beklagen, die Möglichkeiten die sie hatten wurden nicht genutzt.

Die Chance zur Führung in der zweiten Hälfte verpasste Ramazan Karakus. Nachdem Orhan Karakabak elfmeterreif gefoult wurde, setzte Karakus diesen ebenfalls ans Aluminium (70.). Doppelt ärgerlich, da neun Minuten später Schiedsrichter Ekrem Kizilkaya auch den Waltropern einen Strafstoß zusprach. Den Elfmeter verwandelte dann Jonas Wrycza und besiegelte damit den 1:0-Sieg der Gastgeber (79.). Eine letzte klare Chance zum Ausgleich vergab Saban Kuruel per Kopf in der Nachspielzeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof

Kommentare