+
Pech hat hier Dattelns Patrick Berisha, der hier an Hertas Torwart Uwe Majewski scheitert.

Fußball Kreisliga

Borussia Ahsen und der SV Horneburg haben nichts zu bestellen

Eine Lehrstunde erhielt der SV Borussia Ahsen. Noch schlimmer aber erging es dem SV Horneburg bei seinem Gastspiel in Waltrop.

Kreisliga A 2

Genclikspor Recklinghausen – SV Borussia Ahsen 4:1 (2:1): Nicht viel zu bestellen hatten die Ahsener beim selbsternannten Meisterschaftsanwärter. Dennoch gingen sie durch einen Treffer von Constantin Brink in der 26. Minute in Führung. Hakan Cayirli drehte mit einen Doppelschlag binnen 120 Sekunden den Spieß um - 2:1 für Genclikspor (35., 37.). Kadir Kerter erhöhte auf 3:1 (75.). Emre Güler schraubte in der Schlussphase endgültig den Deckel auf den Recklinghäuser Sieg - 4:1 (86.). „Wir haben den Tag verschlafen“, räumte Ahsens Trainer Marcel Peters kurz nach dem Abpfiff ein. „Wir haben unsere mögliche Leistung nicht abrufen können."

Kreisliga B 4

DJK SF Datteln - SV Herta RE 4:2 (3:1): „Wir haben schlecht gespielt, aber verdient gewonnen“, sagte Andreas Künzel, der die DJK SF gemeinsam mit Klaus Reichardt trainiert, nach dem Spiel. In das fanden die Dattelner zunächst nicht hinein und mussten das 0:1 durch Mohammed El Osman hinnehmen (10.). In der 21. Minute glich Thomas Nickel aus. Iljas Tokar (32.) und Christoph Kranz (34.) erhöhten bis zur Pause auf 3:1. Nach dem Seitenwechsel traf noch Hendrik Sander zum 4:1 (64.). In der 87. Minute verkürzte El Osman auf 4:2.

VfB Waltrop - SV Horneburg 12:3 (4:2): Ganz böse kam der SV Horneburg unter die Räder. Dabei hatte es bis zur Pause nicht so schlecht ausgesehen. Denis Özdemir traf zum 1:0 (7.), Michael Kaluzny glich drei Minuten später aus. Erneut Özdemir erhöhte auf 2:1 (12.). Dennis Rohde glich in der 19. Minute aus. Ilyas Oezdemir bracht Waltrop mit 3:2 nach vorn (30.), Denis Özdemir markierte den 4:2-Pausenstand. Nach der Pause kam es dann ganz dick: Justin jerichow (57.), Denis Özdemir (61.), Pascal Almenröder (64.), Thorben Herrmann vom Elfmeterpunkt (67.), erneut Almenröder (68.) schraubten das Ergebnis auf 9:2, ehe Erik Schefzick das 9:3 gelang (72.). Almenröder (80.), Adama Njie (82.) und Justin David Hachtkemper erledigten den Rest.

Kültürspor Datteln - Westfalia Vinnum II: Die Partie fiel aus. Weil kein Schiedsrichter gekommen war, trat Vinnum II nicht an

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Pause an dieser Marler Baustelle
Pause an dieser Marler Baustelle
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"

Kommentare