+
Energisch setzt sich Thomas Nickel gegen seinen Vinnumer Gegenspieler durch.

Fußball

Ein Sieg und zwei Niederlagen in Testspielen

DATTELN - Mit einem Sieg und zwei Niederlagen kehrten die Dattelner Fußballmannschaften, die am Sonntag Testspiele bestritten, nach Hause zurück.

Der SV Borussia Ahsen konnte einen 7:2 (2:1)-Sieg bei der zweiten Mannschaft von Teutonia Waltrop feiern. Bei ungemütlichem, nasskaltem Wetter zeigten die Gäste von Beginn an, wer die Hosen an hat und gingen durch Torben Monno direkt mit 1:0 in Führung (38.). Dennis Özdemir konnte allerdings kurz vor der Halbzeit zum 1:1 ausgleichen (41.). Mit dem Pausenpfiff brachte Tobias Büning die Schwarz-Weißen wieder in Führung (45.) und setzte nach der Pause noch einen drauf – 3:1 (49.).

Der zweite Waltroper Treffer fiel mit Glück: David Brand brachte den Ball von der rechten Seite scharf in die Mitte. Zunächst verpasste Ahsens Torwart Philipp Zöchling, dann drückte sein Teamkollege Timo Jökel den Ball unbedrängt über die eigene Linie (66.). Wirklich spannend machten die Gäste das Spiel dann aber nicht mehr, denn Hendrik Maaß stellte wenig später den alten Abstand wieder her (70.). Serhat Güven nutzte wenig später einen Abpraller zum 5:2 (74.). Anschließend schlenzte Ahsens Top-Knipser Maaß das Leder sehenswert ins rechte obere Eck (81.), Tim Köttermann traf in der 89. Minute zum 7:2-Endstand. Und auch Schlussmann Zöchling durfte sich noch einmal auszeichnen: Einen Schuss von David Brand, der wohl im linken Winkel eingeschlagen wäre, lenkte der Keeper mit den Fingerspitzen über die Latte.

Nach Nordkirchen hatte es die Mannschaft von SW Meckinghoven verschlagen, um dort ein Testspiel gegen den FC Nordkirchen II auszutragen. Der ging mit 1:2 (1:0) verloren.

In der ersten Hälfte zeigte die Mannschaft von Trainer Michael Nachtigall durchaus eine ordentliche Leistung. In der 30. Minute allerdings rappelte es im Kasten der Nordkirchener, die mit drei Spielern aus der 1. Mannschaft angetreten waren. Stolzenberg bediente Michael Tsiafakis, der den Ball über den herauslaufenden Schlussmann Henning Raesfeld hinweg zum 0:1 lupfte.

Vier Minuten nach dem Seitenwechsel konnte Nordkirchen ausgleichen. Leon Dresselhaus traf zum 1:1. Mit fortschreitender Spieldauer machten sich aber Konditionsmängel bei den Gästen bemerkbar. Dennoch hatte Linus Moormann noch eine herausragende Aktion. In der 65. Minute strebte er allein auf Raesfeld zu, doch Nordkirchens Schlussmann konnte parieren.

Auf der Gegenseite liefen die Meckinghover immer wieder in Konter. Dennis Apitzsch, der nach langer Verletzungspause wieder zwischen den Pfosten stand, konnte sich zwei, drei Mal auszeichnen.

„Da hatte sich Nordkirchens Siegtreffer schon angekündigt“, sagte Nachtigall später. Für den sorgte in der 87. Minute Robin Schwick.

Eine 0:4 (0:3)-Niederlage kassierte B-Kreisligist DJK SF Datteln im ersten Testspiel nach der Winterpause beim A-Ligisten Westfalia Vinnum. Dennoch war das Trainergespann Klaus Reichardt und Andreas Künzel mit dem Gesehenen ihrer Mannschaft zufrieden.

Mit nur elf Spielern waren die Dattelner nach Vinnum gefahren. „Uns fehlen allein fünf, sechs Stammspieler aus den verschiedensten Gründen“, sagte Reichardt während der Partie. Dafür hatten die DJK Sportfreunde mit Thomas Nickel auf einen A-Jugendlichen mit Potenzial zurückgegriffen. Für den Notfall stand Künzel selbst als Einwechselspieler bereit.

In der ersten Hälfte verfügten die Gastgeber über gefühlte 95 Prozent Ballbesitz, wussten damit aber nicht viel anzufangen. Die Dattelner Abwehrarbeit begann in Höhe der Mittellinie und war sehr effektiv: Vinnum schob den Ball vor dem eigenen Strafraum hin und her.

Dennoch führte die Westfalia bereits nach sechs Minuten mit 1:0. Ein Ballverlust im Dattelner Spielaufbau, Christian Voßschmidt schnappte sich das Spielgerät und beendete eine schöne Einzelleistung mit einem Treffer.

In der 17. Minute prüfte Arnd Forsmann DJK SF-Keeper Oliver Birkner mit einem Freistoß, fünf Minuten später musste sich Birkner ganz lang machen, um einen Freistoß von Daniel Wessels um den Pfosten zu lenken. Nach einer halben Stunde traf Voßschmidt zum zweiten Mal, eine Minute vor dem Seitenwechsel machte er mit dem 3:0 seinen Hattrick.

Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte Florian Yavuz auf 4:0 (46.). Die Gäste verteidigten nun aggressiver und kamen auch einige Male gefährlich vor das gegnerische Tor. Ein Treffer wollte ihnen aber nicht mehr gelingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Wulfen schlägt Hertener Löwen, Citybasket siegt weiter
Wulfen schlägt Hertener Löwen, Citybasket siegt weiter

Kommentare