+
Die Beine hoch: Dattelns Dominik Ringens im Zweikampf mit Flaesheims Philipp Jantos.

Fußball

So spielten die Dattelner C-Kreisligisten

DATTELN - Der SV Borussia Ahsen II ist der große Verlierer des Spieltags in der Kreisliga C 4 – obwohl er gar nicht gespielt hat. Da der FC 26 Erkenschwick III mangels Personal beim SV Herta Recklinghausen III nicht antrat, wurde die Partie mit 2:0 für Herta III gewertet. Damit übernahmen die Recklinghäuser die Tabellenspitze, Ahsen fiel auf Platz zwei zurück.

DTSG Herten II – SW Meckinghoven II 1:7 (1:1):

Meckinghovens Zweitvertretung bleibt in der C 3 in Lauerstellung und hofft auf einen Patzer von Tabellenführer FC Leusberg II am letzten Spieltag. In Herten taten sich die Meckinghover in der ersten Hälfte schwer. „Wir sind in Schönheit gestorben“, berichtet Trainer Christian Weidlich. Nach der Führung durch David Olschewski (11.) nutzten die Gastgeber eine Unaufmerksamkeit in Meckinghovens Abwehr durch Stephan Cakiroglu zum 1:1 (33.). In der zweiten Hälfte gingen die Gäste konzentrierter und effektiver zu Werke. Die Folge waren die weiteren Treffer durch Olschewski (55., 73., 77.), Thrasyvoulos Saltapidas (79.) sowie Andreas Tewes (85., 87.) zum verdienten 1:7-Endstand.

DJK SF Datteln II – SuS Concordia Flaesheim II 1:6 (1:3):

Sehr unkonzentriert traten die Hausherren auf. „Vielleicht haben sie den Gegner auch unterschätzt“, mutmaßt Co-Trainer Christian Stübing, der in der kommenden Saison Cheftrainer David Glanert ablösen wird. „Von den sechs Gegentoren haben wir uns drei, vier selber eingeschenkt.“ Bereits in der 9. Minute erzielte Marc Jagella das 0:1 und legte in der 21. Minute Treffer Nummer zwei nach. Lars Hofmann verkürzte auf 1:2, ehe erneut Jagella für den 1:3-Pausenstand sorgte. Nach dem Seitenwechsel traf Jagella noch zum vierten Mal (55.). Die beiden restlichen Treffer erzielten Benedikt Blockus (60.) und Daniel Hölscher. „Es war eine schlechte Leistung“, so Stübings Fazit.

SW Meckinghoven III – SV Bossendorf II 2:5 (2:2):

Eine ordentliche Leistung zeigte die Mannschaft von Paul Preuth und führte durch Treffer von Marvin Möller (5.) und Marius Klink (18.) früh mit 2:0. Bis zur Pause glichen Timo Föcker (25.) und Marc Bachor (43.) aus. „Hätten wir höher geführt, wäre ein Dreier drin gewesen“, sagt Preuth. In der zweiten Hälfte war Bossendorfs Top-Torjäger Bachor nicht zu halten. Er legte das 2:3 (54.) und 2:4 (74.) nach, ehe Marius Farin in der Schlussminute den 2:5-Endstand herstellte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
CDU-Chef Finke "adelt" Moenikes - Minister Laumann steckt Waltrop ins Münsterland
CDU-Chef Finke "adelt" Moenikes - Minister Laumann steckt Waltrop ins Münsterland
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Das ist die beste Currywurst in Marl
Abstimmung: Das ist die beste Currywurst in Marl
"Soko Fischbrötchen": Rätsel geklärt - Lösung in Sicht
"Soko Fischbrötchen": Rätsel geklärt - Lösung in Sicht

Kommentare