+
Nedim Caliskan steht am Sonntag wieder zwischen den Pfosten des Horneburger Tores.

Fußball

Spitzenspiel am Horneburger Landwehrring

DATTELN - In der Kreisliga B 4 könnte es am Sonntag zu einer kleinen Vorentscheidung kommen: Am Dattelner Landwehrring empfängt SV Horneburg Spitzenreiter RW Erkenschwick. Währenddessen empfängt die DJK Sportfreunde den FC Spvgg. Oberwiese, Kültürspor gastiert bei der SG Suderwich II.

SV Horneburg – RW Erkenschwick (So., 15 Uhr):

Am Landwehrring in Horneburg könnte sich am Sonntag eine Tendenz abzeichnen, welches Team in dieser Saison den Aufstieg in die Kreisliga A macht. Beide Teams holten bisher die maximale Punktzahl. Der kleine aber feiner Unterschied liegt in der Tordifferenz: Schossen die Horneburger bei zwölf Gegentreffern selbst 29 Tore, verwandelte RWE bereits 66 Chancen bei nur sechs Gegentreffern. In der aktuellen Tabelle allerdings hat der SVH drei Punkte weniger, da die Entscheidung über den Spielabbruch beim VfB Waltrop vergangene Woche noch aussteht

„Von Neuansetzung bis Wertung ist da wohl alles möglich“, meint SVH-Trainer Rüdiger Bona. Die kuriose Partie habe er die gesamte Woche über mit seiner Elf aufgearbeitet, erst in den vergangenen beiden Tagen habe man sich mit RWE befassen können: „Die sind ganz klarer Favorit, eine Tormaschine“, so Bona.

Personell wird neben den Langzeitverletzten Hendrik Benthack und Michael Schellhase auch der Rotgesperrte Torhüter Nedim Caliskan fehlen.

DJK Sportfreunde – FC Spvgg. Oberwiese (So., 15 Uhr):

Als Tabellenschlusslicht empfängt die DJK am Sonntag eine schwer einzuschätzende Spielvereinigung. Personell sehe es mittlerweile wieder besser aus bei der DJK, berichtet deren Co-Trainer Klaus Reichardt: „Viele Urlauber und Verletzte sind nun wieder zurück.“ Vor allem deswegen soll nun nach drei Niederlagen in Folge die Wende kommen: „Wir waren ja nicht immer schlechter, wenn wir verloren haben. Gegen Oberwiese wollen wir aber nun die Kurve kratzen und den Bock endlich umstoßen.“

SG Suderwich II – Kültürspor (So., 13 Uhr):

Kültürspor-Trainer Serkan Civelek erwartet einen sehr starken Gegner in Suderwich: „Die haben gute Spiele gemacht und bei Niederlagen immer nur ganz knapp verloren.“ Den besten Vergleich sieht er in der Partie gegen Henrichenburg, gegen das sich Kültürspor schwertat und die Führung erst spät auf 4:1 ausbaute. Die Surker hingegen schlugen Henrichenburg deutlich mit 12:1. „Das wird auf jeden Fall ganz schwer.“ Personell kann Civelek – Stand Freitagnachmittag – aus dem Vollen schöpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache

Kommentare