+
Westfalia Vinnum vermeldet die Verpflichtung von Meckinghovens David Olschewski.

Fußball

Vinnum vermeldet Verpflichtung von Olschewski

DATTELN - Der Dattelner A-Kreisligist SW Meckinghoven verliert einen weiteren Spieler an Westfalia Vinnum. Nach Routinier Andreas Stolzenberg zieht es offenbar auch David Olschewski zum Liga-Konkurrenten und damit zum ehemaligen Meckinghover Trainer Michael Nachtigall.

„David war Michaels Wunschspieler“, sagt dazu Patrick Roser, Torwart und Sportlicher Leiter in Vinnum, der die Verpflichtung bestätigte. Nachtigall selbst sieht in Olschewski einen „positiv Fußballverrückten. Jemand mit Herz“. Er sei flexibel einsetzbar und schnell.

Bei SW Meckinghoven sieht man den Weggang noch nicht als unbedingt fest an. Olschewski war Stammspieler der zweiten Mannschaft und half öfter in der Erstvertretung aus. „Er hat sich bei uns noch nicht abgemeldet“, sagt Christian Weidlich, Trainer von SW Meckinghoven II. „David war so fair, mich vor zwei Wochen davon zu unterrichten, dass Interesse von Vinnumer Seite bestehe, und dass er sich mit den Westfalia-Verantwortlichen treffen werde. Danach haben wir noch einmal miteinander geredet. In der kommenden Woche wird ein weiteres Gespräch stattfinden.“

Steine werde er ihm nicht in den Weg legen, versichert Weidlich: „Wenn jemand Kreisliga A spielen kann, ist das ja so schlecht nicht.“

Doch die Chance bestünde in Meckinghoven auch, schließlich hat er auch dort schon sein Talent in der Kreisliga A unter Beweis gestellt. Weidlich hat auch schon mit Olaf Senking, der in der kommenden Saison SW Meckinghoven I trainieren wird, über die Personalie Olschewski gesprochen: „David wäre auch ein Kandidat für unsere 1. Mannschaft“, sagt er.

Die Stärken des Abwanderungswilligen hat Weidlich schnell aufgezählt: „Er ist – im positiven Sinne – ein Straßenpöhler, der aus dem Nichts ein Tor machen kann. Er ist stark im Eins-gegen-Eins und kann in der Offensive den Ball halten.“

Andreas Tewes, als 2. Vorsitzender des Vereins für die sportlichen Belange zuständig, erreichte die Nachricht im Urlaub auf Mallorca. „Ich habe ihn angeschrieben. Er kann in Vinnum Kreisliga A spielen, aber das kann er bei uns auch. Ich weiß, dass es in der Woche noch ein Gespräch zwischen Christian und David geben wird. Eigentlich hatte ich gedacht, dass David mit der zweiten Mannschaft mehr verbunden ist.“

Stammspieler in der Kreisliga A zu werden, traut Tewes ihm zu: „Er ist technisch gut, seit er abgenommen hat auch körperlich fit, er ist schnell und hat einen guten rechten und linken Fuß. Aber: Manchmal steht er sich selbst im Weg.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ampel nach Stromausfall wieder in Betrieb 
Ampel nach Stromausfall wieder in Betrieb 
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
Ärgernis Baulücken: Was die Stadt dagegen tun kann  
Ärgernis Baulücken: Was die Stadt dagegen tun kann  
Aufmerksamer Zeitungszusteller sieht brennendes Auto und ruft die Feuerwehr
Aufmerksamer Zeitungszusteller sieht brennendes Auto und ruft die Feuerwehr
Dattelns Senioren-Fußballer sind heiß auf den Stadtmeisterpokal 
Dattelns Senioren-Fußballer sind heiß auf den Stadtmeisterpokal 

Kommentare